Bratapfel-Zeit

Der Bratapfel

Ihr Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie es knallt und zischt!
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,
der Kipfel der Kapfel,
der gelbrote Apfel.

Ihr Kinder, laufet schneller!
Holt euch einen Teller!
Holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
für den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel.

Sie pusten und prusten,
sie gucken und sie schlucken,
schnalzen und schmecken,
lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.

Emilie und Fritz Kögel

Und so werden Bratäpfel für 4 Personen zubereitet:

Geeignet sind besonders säuerliche Sorten wie Boskop oder Gravensteiner. Vier Äpfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und etwas Zitronensaft einträufeln. Apfelschale ringsherum einschneiden, damit sie nicht platzt und die Äpfel besser garen. 100 g Butter zerlassen und über die Äpfel geben. Für die Füllung 3 – 4 EL Rosinen, 2 EL gehackte Nüsse, 1 EL Zucker und 1 TL Zimt vermischen und die Äpfel damit füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad etwa 30 Minuten backen. Dazu passt heiße oder kalte Vanillesoße.

Foto: © peppi18 – Fotolia.com

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen