Miele bedient Backofen wie ein Smartphone

Backofen wie ein Smartphone bedienen: Miele
Backofen wie ein Smartphone bedienen: Miele

Auf der Kölner Küchenmesse LivingKitchen sorgt das neue Miele-Bedienkonzept „M Touch“ für Aufsehen. „M Touch“ steht für ein hochauflösendes Touch-Display, wie es in ähnlicher Form von Smartphones und Tablet PCs bekannt ist. Das für Küchengeräte weltexklusive Bedienkonzept ist serienmäßiger Bestandteil der Spitzenklasse-Geräte der neuen Generation 6000 von Miele, die auf der LivingKitchen 2013 ihre Weltpremiere feiert. „Das umfangreichste und ambitionierteste Entwicklungs- und Markteinführungsprojekt in der Geschichte des Unternehmens“, so beschreibt Christian Gerwens, Chef der Vertriebsgesellschaft Deutschland, die Generation 6000.
Dies spiegele sich auch in der Resonanz auf den Miele-Auftritt in Halle 4.1. wider: „Der Besucherandrang übertrifft unsere ohnehin hohen Erwartungen bei weitem“, sagt Miele-Manager Gerwens. „Allein an den ersten drei Messetagen registrierten wir fast 9000 Fachhändler.“ Dies seien schon jetzt mehr als bei jeder anderen Messe zuvor. Mit dem Launch der Generation 6000, die im Mai in den Handel kommt, erneuert der Gütersloher Hausgerätepionier sein Sortiment an Kücheneinbaugeräten komplett: von den Backöfen über die Dampfgarer, Kaffeevollautomaten und Mikrowellengeräte bis hin zu den passenden Dunstabzugshauben. Die Geräte werden in zwei komplett neuen Designlinien sowie vier Farbwelten angeboten und verfügen über zahlreiche technische Alleinstellungsmerkmale für noch mehr Komfort, Genussvielfalt und Ergebnisqualität.
Als besonderer Publikumsmagnet im neuen Miele-Sortiment erweist sich jedoch das elegante und intuitive Bedienkonzept „M Touch“. Hier blättert der Benutzer im Gerätemenü durch Wischen oder Scrollen mit der Fingerspitze. Funktionen und Auswahlmöglichkeiten sind gestochen scharf abzulesen. Neben der intuitiven Benutzerführung bietet M Touch weitere Besonderheiten, darunter eine Suchfunktion zur schnelleren Auswahl des jeweils passenden Automatikprogramms. Im Rahmen der Messe-Pressekonferenz des Unternehmens gab der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Markus Miele auch einen ersten Ausblick zum laufenden Geschäftsjahr 2012/13, das am 30.Juni 2013 endet. Unterstellt, dass es nicht „sehr kurzfristig zu einem neuerlichen Einbruch der Weltkonjunktur“ komme, plane Miele für das gesamte Geschäftsjahr mit Umsatzwachstum „im mittleren einstelligen Prozentbereich“. Miele: „Nach wie vor wachsen wir bei den hochwertigen Kücheneinbaugeräten, also dem Thema dieser Messe, überproportional.“

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen