Die Magie schöner Haare – M. Steffen Friseure

(Wirtschaftsanzeige) Welche Frau hat ihn nicht, den Wunsch nach einem vollkommenen Styling? Nichts unterstreicht die Schönheit so sehr wie eine typgerechte Frisur. Ob lang oder kurz, glatt oder lockig, blond oder rot – die Trends wechseln. Was bleibt, ist das Wohlgefühl und das Selbstbewusstsein, das einem die perfekte Frisur schenkt.
Friseurmeisterin Monika Steffen weiß das. Vor über 40 Jahren eröffnete sie in Bad Salzuflen einen Friseursalon mit zunächst zwei Friseurinnen. Mittlerweile ist ihr Team auf 22 Mitarbeiterinnen angewachsen. „Mein Team ist für mich unverzichtbar. Jede einzelne ist auf ihre Art eine Künstlerin und Könnerin, die ihre individuelle Note in die Arbeit einbringt.

Monika Steffen
Monika Steffen

Wir sind bestrebt, unsere Leistungen stetig zu verbessern„, so Monika Steffen und ihre Tochter und Teilhaberin Sabine Steffen-Kerfs, „eine fünfstellige Summe fließt jedes Jahr in die Weiterbildung unseres Teams. Dazu gehören Haarschneide-Schulungen, Trendschulungen sowie inner- und außerbetriebliche Prüfungen.“
Was erwartet denn nun eine Kundin, wenn sie das erste Mal den Salon Steffen betritt?
Zunächst einmal ein Glas biologisch angebauter Tee. Zum Ankommen und Runterkommen. Es folgt eine ausführliche Beratung mit Haardiagnose. Soll vielleicht eine neue Frisur ausprobiert werden? Was ist möglich? Was steht der Kundin am besten? Das komplette Beautyritual finden Sie hier:
Steffen Beautyritual
Natürlich wird den Kundinnen neben den Behandlungen auf Wunsch Kaffee, Tee oder Cappuccino serviert. Wer friert, bekommt ein warmes, duftendes Körnerkissen in den Nacken gelegt. Kalte Hände? Auch Wärmehandschuhe stehen zur Verfügung. Lesebrille vergessen? Kein Problem, Brillen in verschiedenen Stärken sind vorhanden.
© timolina - Fotolia.com
© timolina – Fotolia.com

So ein Rundum-Service hat doch sicher seinen Preis?
Ja und nein. Im Salon Steffen gibt es das „Junior-Team“. Das sind Auszubildende im 2. Lehrjahr, die eine betriebsinterne Prüfung bestanden haben. Danach dürfen sie sich einen eigenen Kundenstamm aufbauen. Eine Haarbehandlung bei ihnen kostet natürlich weniger als bei einer „Top-Stylistin“. Auch besteht die Möglichkeit von „Cut and go“. Die Haare werden gewaschen und geschnitten, die Kundin föhnt später selbst. „Das Selbstföhnen ist auch praktisch für Kundinnen, die sich sowieso jeden Tag die Haare waschen. Da braucht es dann kein aufwändiges Styling.
Junior-Stylistinnen Alev Ates und Sarah Ueckermann gut gelaunt bei der Arbeit
Junior-Stylistinnen Alev Ates und Sarah Ueckermann gut gelaunt bei der Arbeit

Genial ist das „Colour Fresh-up“  für Frauen, die sich eigentlich jeden Monat den Haaransatz färben lassen müssen. „Für 16 Euro bekommen unsere Kundinnen eine Farbauffrischung von Scheitel und Kontur. Das wird zwischendurch gemacht. Die Kundin föhnt anschließend selbst.“ Durch diese Maßnahme ist für weitere Wochen ein gepflegtes Aussehen garantiert.
.
.

Dann gibt es noch die „Stylistinnen“ und die „Top-Stylistinnen“. Das sind  erfahrene Friseurinnen, die regelmäßige Weiterbildungen absolvieren und immer Up-to-Date sind. Da im Salon Steffen das Thema Farbe groß geschrieben wird, haben viele Mitarbeiterinnen zusätzlich noch das Color-Diplom, das sie nach einer mehrtägigen Ausbildung in Hamburg oder Düsseldorf erworben haben.
Ob die Behandlung nun von einer Top-Stylistin, einer Stylistin oder einer Junior-Stylistin durchgeführt wird, das Wohlfühl-Ambiente im Salon Steffen bekommt jeder!
Und was wird sonst noch so gemacht?
Zu unvergesslichen Ereignissen wie zum Beispiel einer Hochzeit gehört  eine Hochsteckfrisur, um das festliche Outfit perfekt zu machen. Ob klassisch, leger, ausgefallen oder elegant, die „Hochsteckerinnen“ erfüllen jeden Wunsch.
Das "Hochsteckteam" Sina Maria Saribay, Denise Göske, Samira Yousef, Verena Torbrügge (v. l.)
Das „Hochsteckteam“ Sina Maria Saribay, Denise Göske, Samira Yousef, Verena Torbrügge (v. l.)

Zu den Leistungen des Salons gehören selbstverständlich Maniküre, auf Wunsch auch Lackierung mit Shellac. Wimpern und Augenbrauen werden fachgerecht gefärbt. Wer möchte, erhält eine Make-up-Beratung und ein Trend-Make-up.
Neu im Programm sind  Extensions. „Vielen kreativen Ideen des Friseurs waren früher oft Grenzen gesetzt, weil das Haar einfach nicht mehr hergab. Dank der hochwertigen Haarverlängerung und -verdichtung mit Extensions von Great Lengths gibt es diese Grenzen heute nicht mehr.“
Die VIP-Lounge dürfen Freundinnen benutzen, die den Friseurbesuch gemeinsam genießen und dabei ungestört plaudern möchten. Auch Mädelsabende bei einem Glas Prosecco haben hier schon stattgefunden.
VIP Lounge
VIP Lounge

Und die Herren der Schöpfung?
Auch die sind natürlich herzlich willkommen bei uns„, lacht Monika Steffen. „Sie dürfen sich genauso wie die Damen auf unseren qualifizierten Service verlassen.
Und das übrigens auch Montags!
M. Steffen Friseure 
Ahornstraße 46a
Ecke Beetstraße
32105 Bad Salzuflen
fon 05222.15587
e-mail: info@m-steffen.de
Homepage: www.m-steffen.de

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen