die erstaunende nacht, die gewaltige nacht – Wege durch das Land

Am 10. August ab 23.00 Uhr ist Nachtwache auf Schloss & Gut Wendlinghausen.

Schloß Wendlinghausen
Schloß Wendlinghausen

Die Nacht durchwandern in einer Landschaft voller Musiker, Schauspieler und Geräuschemacher.
Nach Mitternacht.
Nie gekannte Stille.
Die Erde könnte unbewohnt sein
(Samuel Beckett)
Die Wiese bei Dörentrup ist ein Ort mit besonderem Zauber: Tagsüber erlaubt die menschenleere Wiese den Weitblick in beinahe alle Himmelsrichtungen, nachts denjenigen in die Sterne. Und wie klingt der Ort? Sänger, Klarinetten und Trompeten, Akkordeone und verschiedenste Schlagzeuge, Schauspieler und Schriftsteller werden beteiligt, um die Wege und die Wiese erklingen zu lassen: mit Märchen der Brüder Grimm, mit im Dialekt der Gegend verfaßten Gedichten, mit eigens für den Ort geschriebenen Texten, im Rauschen der Baumwipfel, im Echo aus dem Tal. Die Gesichter der Nacht und der Wortschatz der Nacht werden in den Lesungen beleuchtet: die Gerüche und Klänge, die Einsamkeit und Sehnsüchte, die Träume und der Blick in die Sterne, das langsame Erwachen des Tages. Die Musik macht die Stille und das Fallen der Blätter hörbar, sie tritt ein in ein Zwiegespräch mit der erwachenden Natur, mit den Vögeln, dem Sonnenaufgang. So entsteht ein gemeinsames Erleben der Nacht bis in den Tau des kommenden Tages.
Die Erde will ein freies Geleit ins All
jeden Tag aus der Nacht haben,
daß noch tausend und ein Morgen wird
von der alten Schönheit jungen Gnaden›
(Ingeborg Bachmann)
Die Besucher treffen sich am Schloß Wendlinghausen und fahren mit dem Bus ein Stück weit in die Hügel, dann laufen wir zur Wiese. Die Wiese, der Waldrand und der Himmel sind Schauplatz und Bühne: man lauscht im Stehen, man geht mit Holzklappstühlen in eine Mulde, man liegt zugedeckt im Liegestuhl und schaut in den Nachthimmel. Sollte es nieseln oder einen Schauer geben, läßt man sich nicht beeindrucken. Wenn der Morgen gekommen ist und das erfrischende Programm nach sechs Stunden mit kleinen leiblichen Stärkungen auf der Wiese beendet ist, spaziert man zu den Bussen, unten am Schloß empfängt uns ein gemeinsames Frühstück. Robustes Schuhwerk und wetterfeste Bekleidung sind erforderlich.
Es lesen und konzertieren:
Suzanne von Borsody
Michael Altmann
Krista Birkner
David Rott
Michael Metzler
Teodoro Anzellotti
Nora Bossong
Carin Levine
Bernt Hahn
Ulrike Almut Sandig
Raoul Schrott
Markus Stockhausen
Tara Boumann
Antares Quintett
Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn
Living in OWL wünscht viel Freude bei dieser Nachtwanderung der besonderen Art.
Schloß & Gut Wendlinghausen
Am Schloß
32694 Dörentrup

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen