Individuelle Möbel und Küchen made in Minden

Einigen Mindenern ist die Tischlerei der Diakonie Stiftung Salem am Schwarzen Weg 22 bekannt. Aber das umfangreiche Leistungsspektrum dieses Betriebes kennen nur sehr wenige.

Foto: Diakonie Stiftung Salem
Foto: Diakonie Stiftung Salem

Oder wussten Sie, dass hier komplette Küchen gebaut werden? Außenspielgeräte für Schulen und Kindergärten? Einbauschränke für Wohn- und Schlafzimmer? Büromöbel? Und auch sonst alle Arten von individuellen Möbeln?
Tilo Schuck, im Betrieb unter anderem verantwortlich für Einkauf, Vertrieb, Planung und Steuerung sowie für Entwurf und Konstruktion: „Im Moment ist es noch so, dass unsere Möbel zu 80 % an öffentliche Einrichtungen verkauft werden. Das soll sich ändern. Unsere Tischlerei ist bestens ausgerüstet. Wir sind dabei, zu expandieren und stolz auf unsere Wertarbeit. Die möchten wir auch gern Privatpersonen vorstellen.
Hochwertige Büroeinrichtung (Foto: Diakonie Stiftung Salem)
Hochwertige Büroeinrichtung (Foto: Diakonie Stiftung Salem)

Die Kundenwünsche stehen stets an erster Stelle. Das ist auch bei den Küchen so. „Außerdem achten wir auf eine ergonomisch richtige Einrichtung der Küche. Demnach sollte der Herd etwas niedriger positioniert werden als die Arbeitsplatte, die Spüle dafür etwas höher.“ Die Tischlerei der Diakonie Stiftung Salem baut unter anderem auch barrierefreie Küchen. Barrierefrei? „Das sind Küchen, die auch von Senioren und Menschen mit Handicap problemlos benutzt werden können„, erklärt uns Tilo Schuck. „Zum Beispiel sind Herd und Spüle mit dem Rollstuhl unterfahrbar. Schränke und Arbeitsplatte senken sich auf Knopfdruck ab und die Backofentür verschwindet nach dem Öffnen im Innern des Ofens.
Barrierefreie Küche made in Minden
Barrierefreie Küche made in Minden

Mit so einer Küche ist es Menschen im Rollstuhl erstmals wieder möglich, beim Kochen auch in die Töpfe hinein zu schauen und ohne fremde Hilfe das Geschirr aus dem Schrank nehmen zu können. Und modern und ansprechend sieht diese Küche auch noch aus.
Kauft man eine Küche in einem Möbelhaus, ist es meist so, dass die einzelnen Teile im Werk bestellt werden und dann direkt zum Kunden geliefert werden. Probleme beim Aufbau sind dann oft vorprogrammiert. Die Küchen der Diakonie Stiftung Salem werden vor der Lieferung an den Kunden zunächst einmal komplett in den Räumen der Tischlerei aufgestellt, um zu kontrollieren, ob wirklich alles passt.
Facharbeiter .... und ein Mitarbeiter bei der Montage einer Spüle
Facharbeiter Gerd Lauck und ein Mitarbeiter bei der Montage einer Spüle

Der Renner zurzeit ist die Single-Küche Primus. Eine Komplettlösung für kleine Haushalte oder auch Kindergärten. Ausgestattet mit Kühlschrank, 2-Platten-Ceran-Kochfeld, Mikrowelle und Edelstahlspüle ist sie in Ahorn- oder Kirschbaumoptik erhältlich. Und damit auch Kinder in der Küche mithelfen können, werden auf Wunsch statt der unteren Schubladen Podeste gearbeitet.
Große Küchenidee auf kleinem Raum (Foto: Welt der kleinen Wünsche)
Große Küchenidee auf kleinem Raum (Foto: Welt der kleinen Wünsche)

Diese Küche ist übrigens auch im Online-Shop der „Welt der kleinen Wünsche“ erhältlich.
Sechs Facharbeiter und 15 – 20 Beschäftigte, meist Menschen mit Handicap, sorgen für individuelle Maßarbeit auf hohem Niveau. „Und bei uns stimmt das Preis-Leistungsverhältnis„, so Tilo Schuck, „mit den umliegenden Möbelhäusern können wir durchaus mithalten. Übrigens auch in Bezug auf die Lieferzeit.
Tilo Schuck
Tilo Schuck

Sie planen eine neue Einrichtung? Eine moderne Küche wäre eigentlich schon lange einmal fällig? Ein Einbauschrank im Schlafzimmer wäre die Lösung für sämtliche Platzprobleme? Setzen Sie sich mit der Tischlerei der Diakonie Stiftung Salem in Verbindung.
Diakonie Stiftung Salem gGmbH
Diakonische Werkstätten Minden

Tischlerei
Schwarzer Weg 22
32423 Minden
Ansprechpartner: Tilo Schuck
Telefon: 0571-385 64 24
E-Mail: t.schuck@diakonie-stiftung-salem.de
Homepage: www.diakonie-stiftung-salem.de

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen