Kantorhaus Herford. Eines der ältesten Fachwerkhäuser Westfalens

Kantorhaus Herford Living in OWL
Zwischen 1448 bis 1494 errichtet: Das Kantorhaus in Herford

Die Schätzungen, wann das Kantorhaus in Steinwurfweite des Herforder Münsters erbaut wurde, gehen ein wenig auseinander. Man spricht von „zwischen 1448 bis 1494“. Auf jeden Fall ist es einer der ältesten noch erhaltenen Fachwerkhäuser Westfalens. Die Dachtraufe des zweigeschossigen Hauses zeigt zur Straßenseite. Bis heute ist es der Wohnsitz des Münster-Kantors. Interessant ist die Ausfachung der Gefache mit Ziegelmauerwerk im Zierverband. Einige der hervorragenden Knaggen tragen eingeschnitzen Wappen.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen