Sternenstaub Träume im Gräflichen Park – „Tanz OWL“ on Tour

Foto: David Poertner
Foto: David Poertner

Bad Driburg. Das regionale Projekt „Tanz OWL“ verbindet seit einigen Jahren erfolgreich die Tanzszene in Ostwestfalen-Lippe. Die Ausbildungsklassen der DansArt Academy haben im Rahmen ihrer Studien zum Tanzpädagogen oder Bühnentänzer auch dieses Jahr wieder ein abendfüllendes Programm entwickelt. Am Sonntag, den 25. Mai, macht das Projekt Station im Gräflichen Park und gibt ab 16:30 Uhr vor den Brunnenarkaden eine Kostprobe.

Die vier Stücke mit den Titeln „Maybe Supernovae“, „To Bug“, „Globule“ und „Sternenstaub Träume“ versprechen einen Einblick in das Leben von Sternen. Ob sie voller Glanz erstrahlen, durch das All tanzen oder erst noch entstehen – die Tänzerinnen und Tänzer repräsentieren die Himmelskörper in einer eindrucksvollen Performance. Der Eintritt zur Aufführung ist kostenfrei.

Choreographie/Konzeption: Gilda Rebello, Ivica Novakovic, Tchekpo Dan Agbetou
Tanz/Kreation: Tanzstudenten der DansArt Academy Bielefeld (I., II. und III.Jahrgang)
Musik: Maybe Supernovae: Shawn Lee & The Ping Pong Orchestra, Alice Coltrane
To Bug: Enter Kazoo Man, Jeff Richmond
Globule: Soundmix von Ivica Novakovic
Sternenstaub Träume: Hazmat Modine, Pina Soundtrack
Dauer: ca. 45 min.

Tanz OWL 2014
In Ostwestfalen-Lippe dreht sich vom Frühjahr bis in den Winter hinein auch in diesem Jahr wieder alles um Körpersprache und Ausdruck – im Rahmen von Community Dance Projekten, in Tanzperformances von hohem künstlerischen Niveau und in Workshops mit namhaften anerkannten Dozenten. Gemeinsames Tanzen fördert Kommunikation, den Austausch zwischen Menschen unterschiedlichen Alters, es schafft körperliche, aber auch emotionale Bewegung – „Tanz OWL“ hat den Anspruch, Menschen zu vereinen, und dabei Freude an gemeinsamen Aktivitäten zu wecken.

Charakteristisch für das Projekt ist ein vielfältiges und heterogenes Angebot. Laien wie Profis haben die Möglichkeit, ihre Tanzbegeisterung in den Community-Dance-Projekten, den zahlreichen Workshops oder bei Tanzperformances auszuleben. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können ihre tänzerischen Vorkenntnisse erweitern oder einfach nur Spaß an der Bewegung und der Musik haben.

Neben diesen wertvollen persönlichen wie kollektiven Erfahrungen bietet „Tanz OWL“ aber auch eine weitere Komponente: Als Kooperationsprojekt schafft es in Ostwestfalen eine eng vernetzte und städteübergreifende Kulturregion für den Bereich Tanz.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen