Tanz des Lebens – die Poesie der Begegnung

Ist BIO nun auch im Tanz angekommen? Das könnte man meinen, wenn man zum ersten Mal von BIODANZA hört.

Lisa Schulte beim BIODANZA

 

„Das Wort kommt von BIOS = Leben (griechisch) und DANZA = Tanz und wurde kreiert von Rolando Toro, dem Begründer von BIODANZA“, so erklärt Lisa Schulte, BIODANZA-Lehrerin aus Werther: „Toro wurde 1924 in Chile geboren und starb dort auch 2010. In seiner Lebenszeit entwickelte er, ausgehend von seiner Arbeit als Psychologe, Anthropologe, Künstler und Poet, das System BIODANZA, das sich von Südamerika aus ab den 1980er Jahren auch in Europa verbreitete. Er verband altes Wissen über die Heil- und Ausdruckskunst des Tanzes mit modernen neurobiologischen Erkenntnissen über die Entstehung und Aufrechterhaltung von Lebensglück und Wohlbefinden. Etwas sehr Gesundes ist dabei heraus gekommen.“

Rolando Toro, der Begründer von BIODANZA

 

Nicht EGO-zentrisch, sondern BIO-zentrisch – das  Leben  im Mittelpunkt. Das Leben existiert hier und jetzt. So geht BIODANZA  immer vom Erleben aus.

Das biozentrische Prinzip stellt den Respekt vor dem Leben in den Mittelpunkt.“  Toro

Das Leben ist intelligent, es will sich immer erhalten und ausdehnen. Auch damit tanzen wir.

Biozentrisches Prinzip:

  • Sein Ziel ist die Verbindung mit dem Leben
  • Seine Methodologie ist das Erleben

„Im Mittelpunkt von BIODANZA steht das Erleben“ so Lisa Schulte. Wir nennen einen Tanzabend Vivencia (Spanisch: Erleben). So ein Abend dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden.

Wir beginnen mit dem Tanz der Worte, sitzen zusammen und verbinden uns über die Worte miteinander. Danach reichen wir uns die Hände zum ersten Kreis dieser Vivencia. Ab jetzt wird nicht mehr gesprochen, nur die Biodanzaleiterin beschreibt Inhalt und Sinn der einzelnen Tänze. Das Nicht-Sprechen erleichtert das Eintauchen ins Erleben, der Kopf, das Denken, wird an die Seite gestellt, das Erlebnis beginnt. Ästhetik, Sportlichkeit oder Schrittfolgen spielen dabei keine Rolle. Es geht einfach um Freude am Leben, um Ausgleich zum Alltag und um Reduzierung von Stress.

Zu jedem Tanz wird  bestimmte bewährte  Musik ausgewählt, die z.B.  die Lebensfreude aktiviert, die Gefühle hervor lockt und uns sensibel sein lässt. Die Färbung der jeweiligen Musik und zugehörige Bewegungen, die behutsam angeleitet und dem eigenen Erleben und Empfinden gemäß getanzt werden, sind Teil der Vivencia.

Nachdem der letzte Tanz, zumeist wieder ein Kreis, getanzt wurde, gehen alle auseinander, ohne noch einmal über das Erlebte gesprochen zu haben. Die Methode BIODANZA vertraut darauf, dass getanztes Erleben und  Veränderungen  nicht analysiert zu werden brauchen, sondern einfach so wirken. Das geschieht, wenn vielleicht auch nicht gleich nach dem ersten Mal. Wer aber regelmäßig tanzt, am besten einmal pro Woche, kann Veränderungsprozesse an sich wahrnehmen.“

Was für eine Lebensfreude

 

„BIODANZA sensibilisiert die Erlebnisfähigkeit, stärkt den Wunsch zu leben und lebendig zu bleiben. Im Tanz können wir lebensunterstützende Antworten finden. Und das durch Spaß an der Bewegung und das Erleben des Moments. Nichts müssen wir leisten, einfach nur da sein und Lebendigkeit spüren.“

Am wichtigsten ist es zu lernen, sich an allen großen und kleinen Genüssen des Lebens zu erfreuen. Ein erster Schritt zur Öffnung ist die Freude am Tanz“, schreibt Toro in seinem Buch „Das System Biodanza“.

Durch BIODANZA können Potenziale wiederentdeckt und entwickelt werden. Die Gruppe, die Präsenz der Anderen ist ein wesentlicher Faktor dieser Prozesse. Die wohlwollende, liebevolle Begegnung in einem geschützten Raum unterstützt und begleitet nach und nach das Wagnis, sich zu zeigen in einzigartiger Menschlichkeit. Erst durch den Spiegel unseres Gegenübers nehmen wir uns wahr, können uns sehen, erkennen und unterstützen.

Die positive Wirkung von BIODANZA auf Körper und Geist wurde inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen. Das könnt Ihr in diesem Artikel detailliert nachlesen.

Wer neugierig geworden ist und BIODANZA kennen lernen möchte, ist herzlich eingeladen, nach Bielefeld-Babenhausen zu kommen und an einem der offenen Tanzabende unter der Leitung von Lisa Schulte teilzunehmen. Oder gleich einen Kurs zu  buchen!

Alle Termine sind auf ihrer Website: www.biodanza-werther.com zu finden oder auf dem Flyer, den Ihr Euch hier anschauen und herunterladen könnt:

Kurse 2020 Seite 1
Kurse 2020 Seite 2

So können wir mit den Worten des Begründers, Rolando Toro, schließen:

„BIODANZA richtet sich an den ganzen Menschen. Wir sind zerstückelt, beeinflusst durch unsere Zivilisation, die uns zwingt, etwas zu denken, etwas anderes zu fühlen und noch etwas anderes zu tun. BIODANZA stellt eine Reihe von Übungen zur Verfügung, die auf die Wiedergewinnung unserer Integration zielen, welche unsere Vitalität wiederherstellt. Das ist pure Gesundheit.“

Zu Lisa Schulte:

Schon immer liebe ich es zu tanzen, mich zu bewegen, äußerlich und innerlich.
2012 entdeckte ich Biodanza.
Sofort entzündete und begeisterte mich die Vitalität und Lebensenergie dieser wunderbar wirksamen kraftvollen Methode.

 

So sehr, dass ich die 3-jährige Ausbildung zur Biodanza-Lehrerin in der Biodanza-Schule Münster bei Birgit Mutze erlebte und nun unter Supervision (System Rolando Toro) Biodanza-Kurse gebe.

Meine Schule:
www.biodanza-muenster.de

Dachverband Deutschland
mit interessanten Infos:
http://www.biodanza-ibf-deutschland.de/

Fotos: zur Verfügung gestellt von Lisa Schulte

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen