Warum Hundepfoten so gut duften

Hast Du es schonmal getan …

… beim Kuscheln mit Deinem Hund an seinen Pfoten geschnuppert? Wenn nicht, solltest Du es unbedingt nachholen. Denn der Duft erinnert kurioserweise an Popcorn oder Maischips.

Was steckt hinter diesem Phänomen?

Der dezente Duft der Hundepfoten ist auf bestimmte Bakterien und Hefepilze zurückzuführen, die sich auf den Pfoten ansiedeln. Besonders die Gattungen „Proteus“ und „Pseudomonas“ sind bekannt für ihren süßen bzw. popcornartigen Geruch. Diese Mikroorganismen finden in den dunklen, feuchten Bereichen zwischen den Ballen und Zehen der Hundepfoten einen idealen Nährboden. Sie sind Teil der natürlichen und gesunden „Pfoten-Flora“ und dienen als Schutzbarriere gegen Infektionen. Der Geruch der Hundepfoten ist also ein normaler und positiver Hinweis auf eine gute Pfotengesundheit.

Ich weiß, dass du nicht widerstehen konntest. Noch während des Lesens hast Du Dir deinen Wauwau geschnappt, um an ihm zu schnuppern. Stimmt’s?

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel