Mühle Deppendorf

Wo der Schwarzbach rauscht: Deppendorfer Mühle
Wo der Schwarzbach rauscht: Deppendorfer Mühle

…es gibt Träume, die lassen uns einfach nicht mehr los ! Hans-Georg Baumeister aus Isselhorst bei Gütersloh in Westfalen hat so einen Traum. Seine Geschichte beginnt im Jahr 1766.

So beginnt die Webseite der idyllischen Mühle im Bielefelder Ortsteil Deppendorf. Aber lesen Sie selbst.

 

Bylenvelde*

Bielefeld. Winterlicher Blick von der Sparrenburg
Bielefeld. Winterlicher Blick von der Sparrenburg

„*Bylenvelde“, sagt die Sprachhistorikerin Dr. Birgit Meineke (Autorin des Buches „Die Ortsnamen der Stadt Bielefeld“) sei erstmals 1214 bei der Verleihung der Stadtrechte an die größte Stadt von Ostwestfalen-Lippe genannt worden. Dieser Name komme wahrscheinlich vom Begriff „Biele“, der „schlagen, trennen oder spalten“ meint. Das trifft tatsächlich zu. Werde doch in Bielefeld der Teutoburger Wald durch eine „Spalte“ getrennt. Der Ortsteil Deppendorf habe übrigens nicht mit einem „Deppen“ zu tun sondern sei die alte sächsische Bezeichnung für die „Siedlung des Dietmar“. Beruhigend, wo doch grade der 20. Jahrestag der „Bielefeld Verschwörung“ gefeiert werde. Danach gibt es Bylenverde ja gar nicht.

Der erste Schnee am Teuto

Der erste Schnee am Teutoburger Wald
Der erste Schnee am Teutoburger Wald

Leise, ganz leise, rieselte es vom Himmel. Der erste Schnee ist da. Bleibt bei +2 aber nicht lange liegen. Er wird aber seine Wirkung auf zarte Glühweinwangen nicht verfehlen….

Inversible Wetterlage

Inversible Wetterlage

In der Nacht hatte es bis in den frühen Morgen geregnet. Jetzt hat sich die Wetterlage beruhig. Das „Inversible“ wird hier erklärt. Die Wetterstation Deppendorf von meteomedia hat dafür schöne Kurven und Diagramme bereit.

Heute Morgen halb zehn in OWL

Der letzte Novembertag. Ein Sonnenmeer überstrahlt die Hünenburg

Der 30. November. Ein Tag, bevor wir das erste Türchen des Adventskalenders öffnen. Die Wetterfrösche sind aus dem Häuschen. Angeblich wird aber ab Morgen der Regenschirm zum ständigen Begleiter.

Das Naturbad Brackwede

Herbstlich liegt das Naturbad im Licht. Das letzte Laub auf den Bäumen ringsum signalisiert uns die Jahreszeit. Auf dem nahe gelegen Spielplatz wartet der hölzerne Schwebebalken allerdings vergebens auf junge Besucher.

Schwebebalken in Ruheposition

Nur mal zur Erinnerung: Letztes Jahr um diese Zeit hatten wir das in OWL.

Der 22. August und das OWL-Wetter

Guten Morgen. Das Wetter.

Sicher. Es ist ein profanes Thema. Eigentlich für wetterfeste OWL-Bewohner nicht der Rede wert. Oder doch? Wenn in der Nacht fast tropische Schwüle über der Region liegt, der Himmel Wetterleuchtet und Tropfen um Tropfen fallen? Nun haben wir natürlich in Bielefeld-Deppendorf die Wetterstation von Wetterfrosch Jörg Kachelmanns „meteomedia“. Auf der Homepage kann man sich anschauen, wie der Wetterverlauf war, ist und welche Schlüsse die Metereologen daraus ziehen. So viel sei gesagt: Mit „Blumenkohlwölkchen“ ist nichts und die Sonnenscheindauer nimmt auch ab. Was ja nichts anderes heißt, als das die Wolken der Sonne einen Vorhang davorziehen.

Aber schauen Sie selbst: http://wetterstationen.meteomedia.de/station=190927&wahl=vorhersage

Deppendorf holt Silbermedaille

Deppendorf bei Bielefeld Vizemeister

Schade, die Flasche „Cuvee Deppendorf extra dry“ muß leider zu bleiben. Dennoch: Der Ortsteil des Bielefelder Ortsteils Dornberg-Niederdornberg mit dem Namen des ARD-Hauptstadtstudioleiters Ulrich Deppendorf wurde bei der Abstimmung „Lustigster Ortsname von NRW“ im WDR-Fernsehen immerhin Vizemeister.Gesiegt hat Witzhelden. Ein Ortsteil von Leichlingen (bei Solingen).

Ein dreifach donnernd „Depp, Depp, Hurra“ aus ganz OWL nach Deppendorf.

Deppendorf?

Deppendorf. Ortsteil von Bielefeld-Dornberg

Kaffeezeit. 16:15 Uhr. WDR-Fernsehen. Moderator René Riche hält in der Sendung „Daheim & unterwegs“ ein Bild des Leiters des ARD-Hauptstadtstudios Ulrich Deppendorf (kommt aus Essen und stellt wahnsinnig „investigative“ Fragen an die Politiker in Berlin) in die Kamera. Aber um den ging es eigentlich nicht sondern um den Namen „Deppendorf“. Den trägt auch der Bielefeld-Dornberger Stadtteil. Genauer heißt er ja Niederdornberg-Deppendorf.  Gesucht werden bis zum 12. August vom WDR die „20 lustigsten Ortsnamen in NRW“. Siehe da, Deppendorf gehört dazu. Gegen Habenichts, Witzhelden & Co. sollte Deppi aber Chancen haben. Eingesessene Deppendorfer haben sich übrigens in ihrem 1400-Seelen-Örtchen mit dem Namen eingerichtet, winken freundlich, wenn man von Niederdornberg auf dem Weg nach Werther hindurchfährt und  sind alles andere als „deppig“. Schließlich leitet sich Deppendorf keineswegs von „Deppen“ ab sondern von Dedmaring.

.Am Montag 1. August stellt „Daheim & unterwegs“ Deppendorf ab 16:15 Uhr in einem Bericht vor. Sie wollen für das Dörfchen abstimmen? Das geht hier.