Bratkartoffeln – aber richtig!

„Bratkartoffeln? Da kann man doch nichts falsch machen!“ mag manch einer denken. Das stimmt nicht. Sowohl in Konsistenz als auch im Geschmack gibt es große Unterschiede. In Ostwestfalen mögen wir die Bratkartoffeln kross gebraten mit Zwiebeln und Speck. Und so werden sie richtig lecker:

Bratkartoffeln, wie sie sein sollen

Zutaten für 4 Personen
1 kg festkochende Kartoffeln, z. B. Agata, Linda, Sieglinde
Salz
3 Schalotten
125 g gewürfelter Schinkenspeck
1 – 2 EL feingeschnittene Petersilie
Pfeffer aus der Mühle
Butterschmalz zum Braten

Die Kartoffeln waschen, in einem Topf mit Salzwasser ca. 20 Minuten bissfest kochen, pellen und abkühlen lassen.
Die kalten Kartoffeln in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Reichlich Butterschmalz in die Pfanne geben und erhitzen.
Die heiße Pfanne mit den Kartoffelscheiben auslegen.
Bei mittlerer zunächst von einer Seite braten.
Sobald sich der Rand bräunlich färbt, die Kartoffeln wenden und von der anderen Seite goldbraun braten.
Die Schalotten schälen, längs halbieren und in Ringe schneiden.
Zusammen mit den Schinkenwürfeln zu den Bratkartoffeln geben.
Unter ständigem Wenden ein paar Minuten mitbraten.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Einen Esslöffel Butterschmalz zu den Kartoffeln geben und unterschwenken.
Mit Petersilie bestreuen und sofort servieren!

4 Gedanken zu &8222;Bratkartoffeln – aber richtig!&8220;

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.