Inga Riensch – Künstlerin und Kunstwerk

Schon im Alter von 6 Jahren nähte sie ihr erstes Kleid. Da erübrigte sich die Frage nach ihrem Berufswunsch. Ihre lebendige Kreativität wollte gelebt werden, auch wenn Inga Riensch’s akademisches Elternhaus wenig Begeisterung zeigte, dass ihre Tochter ausgerechnet Schneiderin werden wollte.

Inga Riensch
Inga Riensch

Inga Riensch hielt das nicht davon ab, ihre Berufung zum Beruf zu machen. Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie viele Jahre als Kostümbildnerin an der Deutschen Oper am Rhein. Sehr glückliche Jahre, wie sie im Rückblick auf diese Zeit sagt.
Heute lebt Inga Riensch in Herford, wo sie 30 Jahre lang die ärztliche Praxis ihres Mannes leitete. „Ich war morgens die erste und abends die letzte. Aber dennoch verging kaum ein Tag, wo ich nicht wenigstens zwischendurch einmal an der Nähmaschine saß.“ Inzwischen ist sie wieder mit Leib und Seele und „in Vollzeit“ Kostümbildnerin, Designerin und Hutmacherin.
Sommerlicher Hut
Sommerlicher Hut aus der Hand von Inga Riensch

Es gibt eigentlich kaum ein Material, an dem Inga Riensch sich noch nicht ausprobiert hätte. Sie schneidert Garderobe komplett neu oder modernisiert vorhandene Stücke. „Wie oft kommt es vor, dass ein wertvoller Pelz, eine Lederjacke oder ein anderes teures Stück im Kleiderschrank verkümmert, weil es unmodern geworden ist. Ich verändere den Schnitt und peppe stilvoll auf.“
Inga Riensch in moderner Lederjacke
Inga Riensch in modernisierter Lederjacke

Mitbewohner von Inga Riensch ist der Jack Russel Chopin. Auch er profitiert von der Kreativität seines Frauchens und inspirierte sie zu einem Hunde-Himmelbett. Da lässt es sich gut träumen.
Wo Hundeträume wahr werden
Wo Hundeträume wahr werden (Foto Riensch)

Aber auch Halsband und Leine werden passend zu Frauchens Garderobe gestylt.
Das sieht doch "Spitze" aus
Das sieht doch „Spitze“ aus

Lust auf neue Gardinen? Ob Raffrollo oder üppig geraffte Vorhänge aus zarten Materialien. Inga Riensch hilft Ihrer Vorstellungskraft auf die Sprünge, zum Teil mit außergewöhnlichen Materialkombinationen. So kann ein Leinenstoff auf Federn treffen oder Seide auf Perlen und Strass.
So schön kann ein Schlafzimmerfenster aussehen.
So schön kann ein Schlafzimmerfenster aussehen.

Manche mögens
Goldene Zeiten

Und wie wäre es mit extravaganten Kissen?
Davon kann sich so manch ein pompööser Designer eine Scheibe abschneiden.
Davon kann sich so manch ein pompööser Designer eine Scheibe abschneiden.

Egal, was Inga Riensch anfasst, es wird ein apartes Kunstwerk daraus. Am 7. Juli dieses Jahres findet in ihrem Garten eine Modenschau unter dem Motto „Kunst und Wein, schaut mal rein“ statt. Models führen ihre extravaganten und doch sehr tragbaren Kleidungsstücke vor. Der Erlös aus dem Bratwurstverkauf an diesem Tag wird dem Ronald McDonald Haus in Bad Oeynhausen gespendet.
Dabei sind außerdem Wein Lounge Brigitte Büschemann
Bemalte Möbel – Gina DeNuccio
Elfen und Zwergenland – Kindersecondhand and more
collagesilber Inga Riensch Living in OWL
Im Herbst ist wie schon seit vielen Jahren eine Ausstellung auf Gut Böckel geplant. Living in OWL wird weiter berichten.
Sie möchten Ihre Garderobe oder Ihre Wohnung auffrischen? Inga Riensch freut sich auf Ihren Anruf.
Inga Riensch
32052 Herford
Telefon: 05221-69 35 65

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen