40 Jahre im Zeichen der Rose – Fotowettbewerb

Fotowettbewerb
Sie begleitet Lippe schon weit über den 40. Geburtstag des Gesamtkreises hinaus: die lippische Rose. Über Jahrhunderte hinweg hat sie Bestand und ist heute Identifikationsmerkmal für knapp 350.000 Lipperinnen und Lipper. Zum diesjährigen Jubiläum des Kreises ruft Landrat Friedel Heuwinkel jetzt alle auf, ihr schönstes Foto der lippischen Rose per E-Mail einzusenden. Die zwölf originellsten Bilder werden zum Jahreswechsel auf einen immerwährenden Kalender gedruckt.
„Wir sind stolz, Lipper zu sein. Die lippische Rose symbolisiert dieses Selbstgefühl seit Jahrhunderten“, betont Landrat Heuwinkel. Und tatsächlich finden sich an zahlreichen Orten in Lippe – und darüber hinaus – lippische Rosen aus vergangener Zeit: auf Grenzsteinen, in Torbögen, gestickt auf Kissen oder auf Familienwappen. Neben Rhein und Westfalenross ist sie zudem seit dem Anschluss Lippes an Nordrhein-Westfalen im Jahre 1947 Bestandteil des Landeswappens. Die lippische Rose ist historisch gesehen der älteste Teil des Wappens und wurde vormals seit 1218 im Wappen der Edelherren zur Lippe geführt.
Teilnehmen kann jeder, der die Rechte an dem Bild besitzt und diese für den Wettbewerb an den Kreis Lippe abtritt. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Jeder Teilnehmer kann ein Foto in druckfähiger Qualität (mind. 1MB) einreichen. Da die Fotos als Quadrat abgedruckt werden, sollte der Bildausschnitt entsprechend gewählt werden. Darüber hinaus sind Angaben zum Fotografen (Name, Alter und Wohnort), zum Ort der Aufnahme sowie eine kurze Beschreibung zur Bedeutung der abgelichteten lippischen Rose für den Fotografen notwendig. Diese Informationen werden auf der Rückseite des Kalenderblattes abgedruckt. Einsendeschluss ist der 31. Oktober. Fotos können an lippischerose@kreis-lippe.de geschickt werden.
In puncto Kreativität sind den Teilnehmern des Fotowettbewerbs keine Grenzen gesetzt.
Foto: Kreis Lippe

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen