Bärlauch-Käse-Spätzle

Die schwäbischen Nudeln schmecken auch den Ostwestfalen. Wir haben sie frühlingsfrisch abgewandelt.

Spätzle, eine bayerische Art von Nudel

Bärlauch – Käse – Spätzle
für ca. 4 Personen
5 Blatt Bärlauch
2-3 Esslöffel Öl
500 g Mehl
3 Eier
Prise Salz
ca. 1/4 l Wasser (hängt von der Größe der Eier ab)
200 g Käse (Emmentaler)

Den Bärlauch mit dem Öl im Mixer zerkleinern.

Das Mehl, die Eier, Salz, Bärlauch und Öl mit dem Knethaken zu einem festen, glatten Teig rühren. Bitte nur so viel Wasser hinzugeben, dass der Teig zwar geschmeidig ist, aber nicht flüssig.

Dann den Teig durch ein grobes Sieb in kochendes Wasser streichen (wer hat, kann auch eine Spätzlepresse benutzen)

Die Spätzle sind nach 2- 4 Minuten fertig. Mit der Schaumkelle in ein Sieb schöpfen und gut abtropfen lassen.

Dann die Spätzle in eine Pfanne mit Butter geben und kurz anschwenken.

Jetzt die Spätzle in eine Auflaufform geben und mit dem Käse bestreuen, das Ganze überbacken, bis der Käse gold gelb ist.

Dazu empfehlen wir einen Blattsalat mit Essig und Öl- oder Joghurtdressing.

Guten Appetit!

Foto: Bernd Jürgens-Fotolia.com

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen