Gesunder Darm – gesunder Körper

„Der Darm ist so viel mehr als nur ein reines Verdauungsorgan“,  so Ulrike Sowa, Heilpraktikerin in der naturheilkundlichen Praxis TrioMed in Lippstadt. „In der Hinsicht können wir sehr  viel von anderen Kulturen lernen. In Asien zum Beispiel gilt der Bauch als Zentrum der körperlichen und geistigen Kraft. Hierzulande muss das Bewusstsein noch wachsen, was der Darm alles kann und was er für unsere Gesundheit bedeutet.“

Ulrike Sowa

Leider wird die Darmgesundheit bei der Behandlung von Erkrankungen oft stark vernachlässigt, was einer vollständigen Genesung häufig im Wege steht.

Das gesunde Milieu der Darmflora verändert sich im Laufe unseres Lebens durch unterschiedliche Einflüsse. So kann durch z. B. Fehlernährung, Medikamente, Lebensmittelzusatzstoffe, Konservierungsmittel oder Giftstoffe, die über die Nahrungskette aufgenommen werden ein Ungleichgewicht zwischen gesunden und krankmachenden Darmbakterien entstehen. Bekommen die krankmachenden Darmbakterien die Oberhand,  wird unverdaute Nahrung durch Gärung verwertet und es entstehen saure Giftstoffe. Hierbei handelt es sich um giftige Abbauprodukte der Bakterien, die über die Darmschleimhaut ins Blut gelangen.

Besteht dieses Ungleichgewicht der Bakterienkulturen über einen längeren Zeitraum, verändert sich sowohl die Darmschleimhaut als auch die Darmwand. Dadurch entsteht eine erhöhte Durchlässigkeit der Darmwand. Die Folge ist eine chronische Übersäuerung und eine Vergiftung und Beeinträchtigung des gesamten Stoffwechsels. Somit ist der Weg für chronisch entzündliche Prozesse geebnet. Daraus können in der Folge allergische Reaktionen auf die unterschiedlichsten Allergene begünstigt werden.

Die Veränderung der Darmschleimhaut und Darmwand wir in der Medizin  als „Leaky-Gut-Syndrom“ (löchriger Darm / leckender Darm) bezeichnet.

Eine einfache Stuhluntersuchung bei der der Alpha-1-Antitrypsin und der Calprotectin-Wert bestimmt werden, gibt Aufschluss darüber ob es sich um ein „Leaky-Gut-Syndrom“ handelt.

Ziel der Behandlung ist es dann, die erhöhte Durchlässigkeit des Darms rückgängig zu machen. Der Wiederaufbau einer gesunden Darmschleimhaut kann mitunter bis zu 1 ½ Jahren dauern. Es ist wichtig in dieser Zeit den Darm durchgehend mit gut aufeinander abgestimmten und gesunden Darmbakterien zu therapieren.

Durch einen ungesunden Darm steht der Körper im sogenannten Entzündungsstoffwechsel. Die daraus anfallenden Giftstoffe versucht der Körper auf unterschiedliche Weise loszuwerden. Sind die Giftmengen zu groß, werden sie in Depots abgelegt um den Stoffwechsel zu entlasten und lebenswichtige Organe zu schützen. Diese Depots können z. B. die Muskulatur, die Fettzellen oder das Bindegewebe sein.

Daraus ergibt sich, dass eine Vielzahl von Beschwerden und Krankheiten im engen Zusammenhang mit einem ungesunden Darm zu sehen sind, wie chronische Schmerzleiden, Rheuma, Immunsystemerkrankungen, Depressionen, Migräne, Allergien, Hauterkrankungen, Übergewicht, Herz- und Kreislauferkrankungen.

TrioMed
Naturheilkundliche Praxisgemeinschaft
Beckumer Straße 173
59556 Lippstadt
Webseite: http://www.triomed-lippstadt.de
Telefon/E-Mail:
Ulrike Sowa: 02941-2027 816 / ulrike.sowa@web.de
und natürlich bei Facebook

                                  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .