„Ich wäre nicht ansatzweise da, wo ich jetzt bin“ …

Zwei, die sich verstehen: Gerda Schmidt und Yvonne Stottmann (v. l.)

 

… so lautet das Fazit von Yvonne Stottmann nach dem Intensiv-Coaching von Gerda Schmidt.

Es begann am 21. Mai 2019 beim OWL Smalltalk in der Bielefelder Kultkneipe Zweischlingen. Gerda Schmidt (Coaching für Frauen 40 +) suchte für ihr Pilotprojekt eine Frau mit dem festen Wunsch, noch einmal so richtig durchzustarten. Yvonne Stottmann war das erste Mal dabei, und ja, sie wollte durchstarten

Die studierte Ernährungsberaterin war seit vielen Jahren in einem großen Foodkonzern beschäftigt, als sie eines Tages einen schweren Verkehrsunfall erlitt. Nach längerer Arbeitsunfähigkeit wurde ihr schließlich gekündigt. Ihr Leben lief aus dem Ruder. Selbstzweifel kamen hinzu. „Was kann ich denn schon, außer Rezepte kreieren und kochen?“ Ihr Berater im Jobcenter machte ihr auch nicht gerade Mut und teilte ihr mit, dass sie mit ihrem Beruf keine Zukunft habe.

Die Wende wurde eingeleitet, als eine gute Bekannte, die am darauffolgenden Wochenende ein Seminar geben wollte, sie fragte, ob sie nicht das Catering übernehmen könne, ihr selbst fehle mittlerweile die Zeit dafür. Yvonne sagte begeistert zu und zauberte für die Teilnehmer*innen ein Essen, an das sich alle noch gerne erinnern.

Kurz darauf, eben an jenem 21. Mai 2019, trat Gerda Schmidt in ihr Leben und stellte es auf den Kopf, indem sie sie in ihr Pilotprojekt aufnahm: Vier Wochen lang intensives Coaching. Und intensiv heißt intensiv. Gerda und Yvonne trafen sich zweimal wöchentlich und krempelten das Innere nach außen. Es war ein zutiefst emotionaler Prozess: „Die ersten Male hatte ich körperliche Symptome, bekam Schüttelfrost, musste heftig weinen“, so Yvonne. „Auf einmal wurde mir vieles klar, warum manche Dinge so kommen mussten, immer wieder auftraten, aber ab jetzt fernbleiben durften.“ Sie hielt durch, machte ihre Hausaufgaben, und ihr Weg wurde immer klarer.

Sie würde weiterhin kochen und Rezepte kreieren, weil sie es konnte und weil sie es liebte. Sie würde ihre Dienste für Seminare und Schulungen anbieten, den Teilnehmer*innen ein schmackhaftes Essen zubereiten oder Snacks oder was immer gewünscht wird. Und es würde am Ende des Tages kein Sparschwein dastehen, in das jeder eine Spende für Yvonnes Kochkünste geben konnte. Ab sofort zahlten ihre Kunden nämlich den verlangten Preis. Und das taten sie ohne Wenn und Aber. Denn mittlerweile strahlt Yvonne ihren Wert auch nach außen hin aus.

„Frauen über 40, 50 oder 60 Jahren haben oft keine Visionen mehr. Nach Familienpause, längerer Arbeitslosigkeit oder Tätigkeiten, die ihnen keine Freude machen, trauen sie sich nichts mehr zu, haben ein geringes Selbstwertgefühl oder glauben, es sei sowieso zu spät für einen Neuanfang. Sie kennen ihr eigenes Potential nicht.“

Gerda Schmidt ist Coach für genau diese Frauen. Die Endfünfzigerin selbst geht mit guten Beispiel voran. Sie war 20 Jahre selbständig und über 15 Jahre als Führungskraft im Vertrieb tätig. Sie hat sich im Laufe der Jahre ständig weitergebildet und darf sich heute zertifizierte NLP-Sales-Practitioner, Neurolinguistic-Seller und Hypnosecoach nennen. Ihr Anliegen ist es, Frauen die verlorenen Visionen zurückzugeben, sie zum Träumen und zum Verwirklichen ihrer Träume zu bewegen und ihnen das Vertrauen auf sich und ihre Fähigkeiten zurückzugeben.

Wie innen, so außen. Zum Coaching bei Gerda gehört auch ein Besuch beim Friseur, bei einer Visagistin und beim Fotografen. In dieser Fotocollage kann man Yvonnes Weg sehr gut verfolgen: Von oben links bis unten rechts wird ihre Entwicklung eindrucksvoll dargestellt.

Und da das Leben viel mehr bietet als Job und Karriere, hat Yvonne sich kürzlich einen lang gehegten Traum erfüllt: Sie machte ihren Surfschein und ist, wenn sie nicht gerade das Catering für ein Seminar vorbereitet, auf dem Wasser anzutreffen.

Yvonne im Glück. Soeben hat sie den Surfschein bestanden.

 

Die folgenden Firmen haben zum Erfolg des Pilotprojekts beigetragen:

Frisur: Friseursalon Hannelore Ohm, 2 x in Bielefeld
Make-up: Anica Dimkovski mit Mary Kay
Fotos: Druckwerk Bielefeld

Frauen, die nach der Lektüre dieses Artikels die Lust verspüren, sich auch wieder voll Vertrauen in das Abenteuer Leben zu stürzen, haben in Gerda Schmidt die richtige Ansprechpartnerin. Ab August/September 2019 bietet sie regelmäßige kostenlose Abendseminare an. Ein Tages-Workshop am Wochenende ist in Vorbereitung.

Gerda Schmidt
E-Mail:  gerda.schmidt-ummeln@gmx.de
Trüggelbachstrasse 17, 33649 Bielefeld
Tel. 0521-7853221
Webseite:
https://gerda-schmidt-coaching-fuer-frauen-40plus.jimdosite.com
Facebook: Coaching für Frauen 40+
Flyer Coaching 40 +

Und Seminarleiter*innen, die ihren Teilnehmer*innen neben den Seminarinhalten ein unvergessliches Catering bieten möchten, wenden sich an

Yvonne Stottmann
Fooddesign. Kochevents. Catering.
E-Mail: Y.stottmann36@gmail.com
Telefon: 01573-2383168
Facebook: deinfoodmoment

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen