Ohne Risiken und Nebenwirkungen

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Wenn einem etwas im Nacken sitzt, muss das nicht unbedingt operiert werden.

SONY DSC
Inge Hörster

06.11.2018

Eine Freundin schrieb mir, dass sie schon seit ca. 6 Wochen starke Beschwerden im Nacken hat. Nun war sie mit dem MRT-Bericht (Bandenscheibenvorfälle) beim Orthopäden gewesen. Er sagte ihr, dass sie sich zwischen einer OP oder einer Spritzenkur entscheiden könnte. Vielleicht würden die Spritzen ja schon helfen, um einer OP aus dem Wege zu gehen.

Ach ja, die Spritzen sind eigentlich nicht dazu gedacht, diese Erkrankung zu behandeln, daher übernimmt die Pharmaindustrie auch nicht die Verantwortung (tut sie das sonst?). Der Arzt steht lediglich für die Wirksamkeit ein – nicht für die Nebenwirkungen!!!

07.11.2018

Es ist schon besser geworden. Ich kann den Kopf wieder weiter in den Nacken legen, bevor es anfängt in der Schulter zu schmerzen. Hast du über Nacht an mir gearbeitet?

Ja, das hatte ich.

Ich habe ihr empfohlen, zweimal täglich Schüssler Nr. 7, jeweils 10 Tabletten im heißen Wasser aufzulösen und schlückchenweise zu trinken.

09.11.2018

Es geht ihr gut. Die Termine für die Spritzen sind abgesagt worden.

Danke für dein Vertrauen

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, beim Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Golden-Painfree Schmerztherapie

Körperliche Schmerzen ignorieren, das geht nur für eine kurze Zeit. Und ist auch in der Regel nicht zielführend.

Astrid Hilz behandelt eine Schmerzpatientin.

„Die Ursache von Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, aber auch Knieschmerzen und Tennisellenbogen sind in der Regel verkürzte Muskeln und verklebte Faszien“, so Astrid Hilz, Heilpraktikerin in der naturheilkundlichen Praxis TrioMed in Lippstadt. „Diese Schmerzen, oft verursacht durch Bewegungsarmut und einseitige Belastung, warnen vor einer drohenden Schädigung. Werden sie nicht beachtet bzw.  nicht behandelt, kann es im weiteren Verlauf zu strukturellen Schädigungen kommen.“

Die Golden Painfree-Schmerztherapie ist eine manuelle Therapie, die Schmerzen im Bewegungsapparat sehr wirksam behandeln kann.

Durch Druck auf spezielle Pressurpunkte, z.B. Golgi-Sehnenorgane, werden Muskeln und Faszien entspannt, der Druck auf die Gelenke reduziert sich, die Schmerzen können nachlassen. Es kann  zu besserer Beweglichkeit und vermehrter Versorgung der betroffenen Bereiche kommen.

Zur Vertiefung der Behandlung wird eine Schmerzfreidehnung entsprechend dem Therapieplan durchgeführt.

Anwendungsgebiete:

Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Schmerzen zwischen den Schulterblättern, Hüftschmerzen, Leistenschmerzen, Hexenschuss, Knieschmerzen, Tennisellenbogen, Fersensporn.

TrioMed
Naturheilkundliche Praxisgemeinschaft
Beckumer Straße 173
59556 Lippstadt
Webseite: http://www.triomed-lippstadt.de
Telefon/E-Mail:
Astrid Hilz: 02941-2027 815 /
info@praxis-hilz.de
und natürlich bei Facebook

                                  

Weniger Verspannungen durch Tai Chi Chuan

Angela Spannhake Tai Chi Living in OWL

(Wirtschaftsanzeige) Angela Spannhake, Tai Chi-Lehrerin und Inhaberin der Schule für Tai Chi Chuan in Gütersloh: „Durch die langsamen Bewegungen und das sanfte Loslassen der Muskelspannung beim Tai Chi dehnen sich die Muskeln ganz allmählich. Und das Gute ist, dass nicht nur die großen Muskeln gedehnt werden, sondern auch hunderte kleiner Muskeln. Das können westliche Trainingssysteme längst nicht so effektiv. Somit werden auch Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen gelindert, die durch einseitige, meist beruflich bedingte, Belastung entstehen.“

Hier finden Sie unseren Bericht über Angela Spannhake und ihre Schule für Tai Chi.

Foto: Spannhake