Hermannsdenkmal bei Detmold

 

Hermannsdenkmal

Es ist das berühmteste Denkmal Deutschlands. Die Geschichte kennt jedes Kind, ist die „Hermannsschlacht“ doch in der Schule Unterrichtsstoff. Ob das römische Heer unter dem römischen Statthalter Varus hier wirklich von germanischen Stämmen mit Volksheld Arminius an der Spitze 9 nach Chr.  geschlagen wurde, liegt immer noch ziemlich im Dunkel der Geschichte. Auch Museum und Park Kalkriese bei Osnabrück meinen, bei ihnen habe die Schlacht stattgefunden.

Einweihung Hermannsdenkmal 1875

Am 16. August 1875 konnte Erbauer Ernst von Bandel unter Anwesenheit von „Kaisers und viel deutschem Volk“ sein Lebenswerk hoch oben auf den Teutohöhen einweihen. Das Schwert in der erhobenen Hand, der Blick starr nach Westen gerichetet, steht Hermann oben auf seinem Sockel. Immer noch besuchen Hunderttausende das Denkmal. Das Lipperland hat mit modernen Einrichtungen,  gastronomischen Betrieben und einem privat betriebenen Kletterpark dafür gesorgt, daß es so bleibt und dieser Region einen anziehenden Fixpunkt erhält.

 

9 Gedanken zu &8222;Hermannsdenkmal bei Detmold&8220;

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.