Uraltes Leid

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben.

SONY DSC
Inge Hörster

Hier der Brief der Klientin, mit einer Liste ihrer zahlreichen Gesundheitsbeschwerden.

Hallo Fr.Hörster,

vorab erstmal ein liebes Dankeschön für das nette Telefonat.
ich versuche mal kurz auf den Punkt zu bringen, was ich seit ca. drei Jahren für Beschwerden habe:

  • permanente Rückenschmerzen, fing an mit Nackenschmerzen…mittlerweile die ganze Wirbelsäule. Mein Mann kann mich täglich“aushängen“und ich knacke an sämtlichen Stellen, dann geht es erstmal wieder für nen Moment.
  • Zysten in den Brüsten und Eierstöcken… begleitet mich immer wieder… im Laufe der Jahre dreimal operativ entfernt worden
  • Entwicklung von Lipomen im am Schambereich… zwei operative Entfernungen… alles gutartig. Kommen aber direkt vermehrt wieder.
  • zunehmende Allergien
  • Lungenbeschwerden wie Bronchitis und Luftnot.
  • seit je her hormonelle Probleme,PMS etc.
  • ständige Gereiztheit,
  • Alpträume
  • Kontaktabbruch zu sämtlichen Leuten, die mir nicht mehr gut taten
  • Rückzug und fehlendes Vertrauen
  • fehlende Eigeninitiative, andere Richtungen zu gehen, obwohl vorher immer vorhanden gewesen
  • seitdem ich gestalkt wurde, vermehrte Angstgefühle und des Öfteren das Gefühl, beobachtet zu werden.
  • Hypersensibilität

Könnte noch ne riesige Liste erstellen, aber denke, der Rest wird sich ergeben beim morgigen Treffen. Freue mich darauf Sie kennenzulernen.

Glg Heike

Hallo Heike,

danke für Ihren Bericht. Wir schauen morgen erst einmal ganz entspannt, was von diesen Dingen als erstes erledigt werden möchte 🙂
Ich freue mich schon auf Sie.

Liebe Grüße

Inge Hörster

Am folgenden Tag lernte ich Heike kennen und begann mit der Behandlung. Auf ihr lagen einige Flüche, Verwünschungen, Voodoo etc. Nach und nach wurde alles abgelöst, in die Freiheit entlassen, ins Universum zur Transformation gegeben.
Tränen liefen, während der Behandlung war ihr oft unwohl. Ich sprach mit ihrer Seele, löste Traumata und Schocks auf.

Es war eine sehr lange und sehr anstrengende Sitzung. Eine Woche später musste ich in einer Fernanwendung noch einmal nachsetzen.  Dann hat ihre Freundin das Haus durch Räuchern gereinigt.

Seitdem ist alles weg. Ihr geht es super gut.

Geht doch 🙂

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Erkenne die Hilferufe Deines Körpers & bring ihn wieder in Balance

Zu einem öffentlichen Vortag  mit Gesprächsrunde am Donnerstag den 22.2.2018 um 19.00 Uhr  laden Mitglieder des Fördervereins für Gesundheit, Vitalität u. Lebensqualität e.V.  in das AWO Begegnungszentrum, Hauptstraße 48 in 33813 Oerlinghausen,  ein.

Bei diesem interaktiven Vortrag wird erörtert, wie sich Stoffwechsel-Blockaden und das Thema „Säuren im Organismus“ auf die Lebensqualität jedes Einzelnen auswirken können. Haben Symptome wie Hautprobleme, Allergien, Übergewicht Herz-Kreislauf-Probleme, Verspannungen, Gelenk- und Gliederschmerzen, sowie Kopfschmerzen ihre Ursache in den belastenden Einflüssen unserer modernen Welt?

 

Referentin an diesem Abend ist Ursula GodtDipl.Ernährungsberaterin IBW und Geprüfte und zertifizierte Ernährungs- und Orthomolekular Therapeutin.

Ursula Godt

Zur Planung und Vorbereitung der Veranstaltung bitten wir um
Anmeldung bei Ursula Godt unter 05241 237628
oder Mobil unter 0170 2700 199
Mail: ursula.godt@t-online.de
Der Eintritt ist frei
Präsentiert vom Förder-Verein für Gesundheit, Vitalität u.Lebensqualität e.V. 

Was ist wertvoller als Gesundheit?

Und warum nehmen angesichts der Fortschritte in der Medizin die chronischen Erkrankungen immer weiter zu?

Ursula Godt

Ursula Godt, geprüfte und zertifizierte Ernährungs- und Orthomolekulartherapeutin aus Gütersloh hat da eine schlüssige Erklärung:

„90% aller Krankheiten haben nur eine einzige Ursache. Der Stoffwechsel ist aus dem Gleichgewicht geraten. Dieses Ungleichgewicht ist der Anfang unzähliger Leidensgeschichten  wie Diabetes Typ II, Rheuma, Krebs, Allergien, Erkrankungen von Herz und Kreislauf, Schilddrüse, Leber etc.“

Und warum gerät der Stoffwechsel so durcheinander?

„Das geschieht, wenn die Abfallstoffe (Stoffwechselprodukte) in unserem Körper überhand nehmen. Denn der Stoffwechsel hat nur ein Ziel, unser Blut und unsere Zellen mit Nährstoffen zu versorgen und die ständig anfallenden Abfallstoffe (Stoffwechselprodukte) zu entsorgen.

Unsere heutige moderne Lebensweise, die Ernährung, Umwelteinflüsse, häufiger Alkoholgenuss, Nikotin, Medikamente und Stress bilden Schlacken im Körper, die bewirken, dass dieser lebensnotwendige Austausch zwischen den Blutgefäßen und den Zellen im Körper nicht mehr optimal funktionieren kann. Die Zellen werden nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt, weil die Grundsubstanz dick und unpassierbar für einen optimalen Austausch geworden ist. Eine Übersäuerung des Körpers entsteht, der Auslöser fast aller chronischen Krankheiten.“

Immer mehr Menschen sind inzwischen darüber aufgeklärt, dass die Einnahme von Medikamenten allenfalls kurzfristig gegen die Symptome hilft, die Ursachen indes unberührt bleiben. Und da auch Medikamente verstoffwechselt werden, ist die Einnahme langfristig gesehen sogar kontraproduktiv.

Gesundheitscheck in kürzester Zeit ohne Blutentnahme

Um den Lebenswandel sinnvoll ändern zu können, sind Informationen über den Vitalstatus unverzichtbar. Ursula Godt verfügt über ein Messverfahren, das über 35 Körperfunktionen innerhalb von einer Minute analysieren kann. Es ist ausgestattet mit modernster Elektronik, die bereits in der Skalar-Medizin erforscht und entwickelt wurde.

„Zaubern kann das Gerät nicht, auch wenn es vielleicht den Anschein hat“, lacht Ursula Godt. „Es nennt sich BQAS (Bio Quantum Analyse System) und ist ein modernes Tool, das das hochsensible Magnetfeld unserer Zellen messen kann.“

Das BQAS-Gerät bei der Arbeit

Bei einer  BQAS  Messung handelt es sich um eine Präventionsmessung, die den jeweiligen Trend für Ihren Gesundheitszustand anzeigen können. Es darf aufgrund dieser Moment-Messung unter keinen Umständen auf irgendwelche Krankheiten geschlossen werden. Es werden auch keine Heilaussagen getroffen. Die Werte einer solchen Messung ersetzen auf keinen Fall den Besuch bei Ihrem Arzt oder Heilpraktiker. Für eine Beratung im Sinne der Prävention, sowie bei einer evt. nötigen Ernährungsumstellung oder einer Säuren-Basen Regulation, kann solch eine Messung wertvolle Hinweise und Unterstützung geben.

Die ermittelten Werte sind nicht vergleichbar mit einer Blutuntersuchung und können diese auch nicht ersetzen.

Eine solche Messung kann beim Klienten zuhause oder bei Ursula Godt im Beratungszimmer vorgenommen werden. Die Ergebnisse der Vitalstoffmessung werden grafisch dargestellt und eine erste Einschätzung gemeinsam besprochen. Für die genaue Auswertung und die Erstellung eines Maßnahmenplans indes wird ein wenig Zeit benötigt, und dann mit dem Klienten detailliert besprochen. Er enthält sämtliche aufeinander abgestimmte Empfehlungen, die dem Klienten wieder einen funktionierenden Stoffwechsel und damit mehr Lebensqualität bescheren sollen.  Durch Aktivierung der Selbstheilungskräfte kann der Körper wieder mehr Gesundheit und Vitalität erlangen. Genau hier setzt dieses Konzept an.

Und da kommt die Orthomolekulare Medizin ins Spiel.

„Die Orthomolekulare Medizin (orthos = richtig, molekular = kleinster Baustein) ist die Erhaltung der Gesundheit und Behandlung von Krankheit mit gezieltem Einsatz von körpereigenen Mikronährstoffen in erhöhter Konzentration. Es ist ein ganzheitliches Konzept auf der wissenschaftlichen Grundlage der Biochemie“, klärt Ursula Godt auf.

Das Thema Gesundheit liegt Ursula Godt schon seit über 20 Jahren am Herzen. Als baubiologische Messtechnikerin lernte sie seinerzeit viel über die Zusammenhänge von Gesundheit/Lebensweise/Umwelteinflüssen.

2005 schloss sie die Weiterbildung als Ernährungsberaterin mit Diplom ab und war dann 10 Jahre lang als Medizinprodukteberaterin in einem großen Konzern tätig.

2016 dann absolvierte sie eine weitere Ausbildung zur geprüften und zertifizierten Ernährungs- und Orthomolekular-Therapeutin bei dem bekannten Dr. med. Jan Delbe. Beste Voraussetzungen, um ihre Patienten professionell beraten und unterstützen zu können.

Es ist wertvoll bei chronischen Erkrankungen, sowie für Menschen die in Eigenverantwortung ihren weiteren Weg mit mehr Gesundheit und Vitalität gehen und das Leben genießen möchten.

Möchten Sie wissen, wie es um die Vitalstoffe, Vitamine und Spurenelemente in Ihrem Körper bestellt ist?  Vereinbaren Sie einen Termin mit Ursula Godt. Denn Vorbeugen ist immer besser als heilen.

Ursula Godt
Dipl.Ernährungsberaterin IBW
Geprüfte und zertifizierte Ernährungs-
und Orthomolekular Therapeutin
Mitglied in der Gesellschaft für Orthomolekulare Medizin
Fritz-Blank-Straße 9
33334 Gütersloh
Telefon: 05241-237628
Mobil: 0170-2700 199
E-Mail: ursula.godt@t-online.de
Webseite: www.gt-gesundheitsberatung.de

Fotos: zur Verfügung gestellt von Ursula Godt

Heuschnupfen – den Sommer genießen und nicht beniesen

Der Bielefelder Heilpraktiker Ralf Wigand zeigt Wege aus der Allergie.

 

Die typischen Symptome eines Heuschnupfens sind Kribbeln und Juckreiz in der Nase, ein geschwollenes und wundes Gefühl im Rachen, Absonderung eines wässerigen Sekrets aus der Nase, im Gegensatz zum gelblichen Sekret bei einem bakteriellen Schnupfen. In den meisten Fällen sind die Augen gerötet, tränen, jucken und brennen. Durch die allergische Reizung der Bronchialschleimhaut kann es auch zu Reizhusten und Asthma kommen. Die Betroffenen fühlen sich müde, gereizt, antriebslos und können nachts schlecht schlafen. Auslösende Allergene sind Blütenpollen von Gräser, Unkraut, Sträucher, Bäume und Blumen. Das Leiden beginnt für viele schon im Februar und endet häufig erst im September.

Living in OWL: Kennt man die Ursache(n) von Allergien und Heuschnupfen?

Ralf Wigand: Die allergische Rhinitis (Heuschnupfen) beginnt mit einer Sensibilisierung gegenüber einem Allergen (z. B. Hausstaub oder Pollen). Eine Anwehrzelle (die so genannten Makrophagen) nimmt das Allergen auf und präsentiert es einer spezifischen Abwehrzelle (B-Lymphozyt). Diese produzieren IGE-Antikörper, welche sich dann in kurzer Zeit explosionsartig ausbreiten. Die dabei entstehenden Botenstoffe (Histamine, Zytokine und Leukotriene) machen die Schleimhäute durchlässig und sorgen für die unangenehmen Begleiterscheinungen.

Living in OWL: Aber warum reagiert das Immunsystem auf die für den Menschen eigentlich harmlosen Substanzen?

Ralf Wigand: Ich sehe als Ursachentherapeut zwei Hauptgründe für die explosionsartig ansteigenden allergischen Dispositionen. Der erste, wohl dominanteste Faktor beginnt schon sehr früh im Leben. Neugeborene Babys erblicken unsere Welt ohne angeborenes Immunsystem. Im Laufe der ersten Lebensmonate wird das sogenannte TH1 und TH2 Immunsystem ausgebildet. Die TH Blutzellen sind spezielle weiße Blutkörperchen, die sogenannten Lymphozyten. In der Thymusdrüse bekommen sie eine Ausbildung zu einer Art Spezialeinheit unserer körpereigenen Abwehr. Vereinfacht erklärt sind die TH1 Lymphozyten für die Probleme innerhalb unserer Zellen verantwortlich. Sie produzieren bei Bedarf ein Kampfgas aus Stickoxyd, genannt NO Gas. Dieses aggressive Gas vernichtet intrazelluläre Bakterien, Viren, Pilze und sogar Krebszellen.

Die TH2 Lymphozyten sind für unsere Sofortabwehr außerhalb der Zellen verantwortlich. Durch rasche Antikörperbildung werden unbekannte Eindringlinge attackiert. Normalerweise pendelt sich nach getaner Arbeit unser TH1 und TH2 Immunsystem wieder ein. Bei Allergikern ist diese Balance nicht mehr gegeben. Mittlerweile sollte der Wissenschaft bekannt sein, dass durch die Vielfach-Impfen der Säuglinge das TH2 Immunsystem (also das Immunsystem, welches unter anderem auf Blütenpollen reagiert) dominant wird. In der Fachsprache nennt man dieses einen TH2-Switch. Immer mehr Kinderärzte bewerten die vorgegebenen Impf-Leitlinien als nicht mehr zeitgemäß.

Den zweiten wichtigen Auslöser sehe ich in der Wurzel unsers Körpers, dem Darm. Ein gesunder Darm ist mit ca. 80% an unserem Abwehrverhalten beteiligt. Die Darmflora eines gesunden erwachsenen Menschen besteht aus 500 bis 1.000 verschiedenen Bakterienstämmen. Interessant ist, dass Neugeborene mit einem sterilen Darm auf die Welt kommen. Bei der Geburt nehmen sie über den Mund im Geburtskanal Bakterien der Mutter auf und besiedeln dadurch ihren Darm u.a. mit lebenswichtigen Kolibakterien. Logischerweise entfällt diese wichtige, biologische Impfung bei einer Kaiserschnitt Geburt. Im weiteren Lebenslauf verändert sich ein gesundes Darmmilieu durch Fehlernährung, Antibiotika, Konservierungsstoffe und anderen Lebensmittelzusätzen. Die Darmschleimhaut wird durchlässig und es entstehen Lebensmittelunverträglichkeiten. In der Medizin werden diese Veränderungen als „Leaky-Gut-Syndrom“ bezeichnet. Diese Lebensmittelunverträglichkeiten triggern u.a. Allergien.

 

Living in OWL: Was können heuschnupfengeplagte Menschen Ihrer Ansicht nach machen?

Ralf Wigand: Vorbeugend hat sich in vielen Naturheilpraxen die Eigenbluttherapie bewährt. Einige Milliliter Blut werden aus der Armvene entnommen und zusammen mit Schlangenenzymen oder homöopathischen Mitteln in den Gesäßmuskel zurück injiziert. Durch diese Therapie, die sich auch bei Neurodermitis, Asthma, Rheuma, und ständigen Infektanfälligkeiten bewährt hat, wird ein überschießendes oder insuffizientes Immunsystem stabilisiert. Diese Therapie sollte einige Monate vor den Beschwerden durchgeführt werden.

Bei akuten Beschwerden ist die Vitamin-C-Hochdosis-Infusion das Mittel der Wahl. Über die intravenöse Verabreichung umgeht man den Magen-Darmtrakt ohne Nebenwirkungen. Vitamin-C-Dosen im zweistelligen Grammbereich werden zusammen mit weiteren entzündungshemmenden, biologischen Stoffen infundiert. Dieser „Cocktail“ mobilisiert die körpereigenen Cortisol-Mechanismen (körpereigenes Cortisol reduziert allergische Symptome) und neutralisiert ohne Nebenwirkung erhöhtes Histamin.

Living in OWL: Kann man Heuschnupfen aus Ihrer Sicht heilen?

Ralf Wigand: Vor einer Behandlung des Heuschnupfens sollte, wie bei allen anderen Erkrankungen auch, eine ausführliche Diagnose stehen. In unserer Praxis hat sich seit über 15 Jahren die Durchführung eines IGG Antikörpertests bestens bewährt. Aus der Armvene werden 10ml Blut entnommen und in einem Labor auf 270 Lebensmittel- Immunreaktionen untersucht. Diese Immunreaktionen können Symptome wie bleierne Müdigkeit, Kopfschmerzen, Migräne, Hautprobleme, innere Unruhe, Herzrhythmusstörungen, Asthma, Darmprobleme und chronische Entzündungen auslösen. Streicht man die ungeeigneten Lebensmittel konsequent mindestens 6 Monate aus der Nahrung und stimuliert die Darmflora mit hochdosierten probiotischen Bakterienstämmen, reduzieren sich neben den erwähnten Symptomen auch allergische Probleme. Häufig verschwindet der Heuschnupfen dauerhaft.

Foto: Florian Freimuth www.FotoFreimuth.deNaturheilpraxis Ralf J. Wigand
Vilsendorfer Straße 4
33739 Bielefeld (Jöllenbeck)
Telefon 05206-4484
http://www.heilpraktiker-wigand-bielefeld.de

 

Fotos: Fotolia

Die Aura – unser Lebensenergiefeld

Gesundheit, Wohlstand und Zufriedenheit sind  eigentlich natürliche Seinszustände des Menschen.  Und doch leiden immer mehr unter Depressionen, Schmerzen oder Allergien. Oder finden sich in einer Endlosschleife, in der sie wieder und wieder beruflich oder in der Partnerschaft scheitern. Mit Recht fragen sie: „Warum passiert das ausgerechnet mir immer wieder?“

SONY DSC

„Der Mensch hat ein Energiefeld, welches ihn umgibt und vollständig durchdringt. Dieses Lebensenergiefeld wird Aura genannt. Alle persönlichen Informationen, Ereignisse, Fähigkeiten und Probleme körperlicher, psychischer und geistiger Art sind darin als Schwingungsmuster, einengende Gedankenkonzepte und Blockaden vorhanden“, erklärt Rüdiger Drewski.

Der energetische Berater aus Gütersloh weiß, dass die Probleme der Menschen genauso individuell sind wie der Mensch selbst. Mit Anfang 20 in einen schweren Autounfall verwickelt, änderte sich seine Wahrnehmungsfähigkeit schlagartig. Damals konnte er mit niemandem darüber sprechen und suchte nach Antworten. Bei dieser Suche lernte er seinen späteren Mentor Rainer Strücker kennen und begann – zunächst nur für sich selbst – eine Ausbildung bei ihm. Diese dauerte dann 15 Jahre und umfasste energetische Konzepte für nahezu alle Lebensbereiche.

Heute kommen zu ihm Menschen, die sich bewusst dafür entschieden haben, etwas in ihrem Leben zu ändern. Die sich endlich wieder wohlfühlen wollen in allen Bereichen . Und die wissen, dass sie in dem Fall nicht mehr so weitermachen können wie bisher.

Gruppensitzungen nach Rainer Strücker

Regelmäßig bietet Rüdiger Drewski Gruppensitzungen an. In kleinerer oder auch größerer Runde wird meditiert und Muster und Felder in der Aura werden angeschwungen. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, eines oder mehrere seiner Probleme mental in die Mitte der Runde zu legen. Durch die Kraft der Gruppe, unterstützt durch Rüdiger Drewski werden die dahinter liegenden energetischen Strukturen aufgelöst und damit auch die Ursache des Problems.

So einfach ist das?

„Ja und nein. Dinge loszulassen, ist grundsätzlich nicht einfach. Es ist kaum zu glauben, wie viele Menschen selbst einen Eimer Mist noch krampfhaft festhalten. Sich zwar versuchen abzulenken durch Alkohol, Essen oder andere Süchte, aber dennoch nicht loslassen können.“

Zeit fr neues

Nach so einer Gruppensitzung werden die Gedanken freier, es entsteht Kraft am Herzen, Lebensfreude und Gelassenheit steigen. Und das Problem? Welches Problem?

Einzelsitzung

In einer Einzelsitzung werden konkret benannte Themen bearbeitet. Dies setzt ein großes Maß an gegenseitigem Vertrauen voraus. Hier gibt Rüdiger Drewski dem Ratsuchenden Übungen und Handlungsempfehlungen an die Hand. In der Regel reicht eine Sitzung.

Aura Sehen Grundausbildung

Aura Sehen kann im Prinzip jeder. Nur wurde es uns schon in der Kindheit durch die Zivilisation abtrainiert. Wer diese Fähigkeit (wieder-)erlangen möchte, hat die Möglichkeit einer Grundausbildung im Aura Sehen.

Diese dauert ca. ein Jahr. Nach einem Einführungswochenende folgen in monatlichen Abständen zehn weitere Ausbildungstage.

Die Teilnehmer profitieren von dieser Ausbildung durch

♥ Erhöhung der energetischen Kraft
♥ Erhöhung der Durchsetzungsfähigkeit
♥ Erhöhung der Wahrnehmung und Intuition, mehr und mehr die richtigen Dinge zu tun

 

SONY DSCEinzelheiten zu diesem Thema und zu vielen anderen gibt es auf der Homepage. Viel Freude und Erleuchtung bei der Lektüre.

Rüdiger Drewski
Schlingmannsweg 4
33332 Gütersloh
Tel.0178-831 61 73
email: ruediger@drewski.de
und auf Facebook

 

Foto 2: Fotolia

Angelika Dreismann: Leben nach der App

Neulich im Park, als ich meine Runde drehte, wurde es mir plötzlich klar, genau in dem Moment, in dem mir zwei durchtrainierte Jogger entgegenkamen. Sie tänzelten, bewegten sich geschmeidig wie Katzen in ihren engen Anzügen, die erahnen ließen, welche hart erkämpften sehnigen Muskeln sich darunter verbargen. Ihre Gesichter glichen modernen Asketen, die, bevor sie sich Genuss erlaubten, die Erlaubnis einer App oder eines Messgerätes einholten. Und tatsächlich. Die Augenpaare beider stierten gebannt auf ihre Pulsmesser. Mir wurde schlagartig klar, irgendetwas läuft hier fehl…..

Kann es sein, dass wir uns von Messgeräten, von Apps, die den Markt erobern und immer mehr Macht über den Menschen ausüben, erklären lassen, was gut für uns ist…? Kann es wirklich sein, dass wir solchen Geräten mehr vertrauen als unserer inneren Stimme? Haben wir wirklich schon verlernt, unsere Befindlichkeiten wahrzunehmen? Haben wir gar das Vertrauen in uns selbst verloren?

Tatsächlich finden immer mehr Menschen in meine Beratung, die den Zugang zu sich selbst verloren haben, die ihre innere Stimme nicht mehr hören, sich von jeglichen Körperwahrnehmungen abgeschottet haben, nur um zu funktionieren, nur um leistungsfähig zu bleiben. Wie schnell wird dann auch zur Tablette gegriffen, wenn sich Körper oder Psyche melden, wenn der Kopf schmerzt, der Magen drückt, sich Verspannungen im Nacken und Rücken einstellen, die zur Qual werden, Allergien das Atmen erschweren, sich der Schlaf nur noch als seltener Gast einstellt.

Meist geht das nicht lange gut. Wer seinen Körper so ignoriert, wer zu Alkohol, zu Zigaretten oder sonstigen Krücken greift, um sich abzulenken, zu beruhigen, die innere mahnende Stimme zum Schweigen zu bringen, wird seine Rechnung zahlen müssen, und die wird hoch sein, oft zu hoch….

Lassen Sie es nicht so weit kommen, nehmen Sie wieder Kontakt mit Ihrem Körper und Ihrer Psyche auf. Lernen Sie Ihre Mechanismen kennen, Ihre Antreiber. Lassen Sie es nicht zu, dass Ihnen irgendeine Instanz, eine App, irgendein Messgerät mehr über Ihr Befinden erzählt, als Sie als gesunder Mensch es selbst wissen und erspüren können. Machen Sie sich nicht abhängig von technischen Geräten, die Ihnen erzählen, wieviel Schritte und wie viele Kalorien Sie am Tag tätigen sollen oder verbrauchen dürfen. Begeben Sie sich auf die Reise zu sich selbst, nehmen Sie sich Zeit, sich wieder neu zu finden, sich vielleicht das erste Mal in Ihrem Leben wirklich kennenzulernen, mit all Ihren Bedürfnissen. Stellen Sie sich mutig Ihren Ängsten, setzten Sie sich Ziele und gehen Sie achtsam mit sich um, dann werden Sie wieder selbstbewusst durchs Leben joggen, und das ohne Pulsmessgerät am Handgelenk, ohne eine App, die Ihnen sagt, was gut für Sie ist, was Sie tun oder lassen sollen….

Übernehmen Sie frühzeitig die Verantwortung für Ihr physisches und psychisches Wohlbefinden. Gern begleite ich Sie auf diesem Weg. Schlagen Sie noch heute eine neue Richtung ein. Sie haben nur diesen einen Körper, diese eine Psyche, die in Wechselwirkung miteinander stehen. Sie haben nur dieses eine Leben! Ihr Leben! Nutzen Sie es! Lernen Sie sich zu entspannen, ein Leben zu führen, das zu Ihnen passt,  damit Sie auch langfristig gesund und leistungsfähig sind, damit Sie Ihr Leben in vollen Zügen bis ins hohe Alter genießen können. Gern begleite ich Sie auf diesem Weg.

Logo Potential Leben.ai

 

Potenzial Leben
Angelika Dreismann
33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: 05242-4 88 87
Mobil: 0173-733 53 90
E-Mail: mail@potenzial-leben.eu
www.potenzial-leben.eu

Winter-Zeit in der chinesischen Medizin

Gerade im Winter können wir viel für uns und unsere Gesundheit tun. Die Bielefelder Heilpraktikerin Sandra Lange erklärt es so:

„Die Winterzeit (vom 07.Dezember- 19.Februar) ist in unserem Lebensrhythmus die Zeit des Elements Wasser. Sie betrifft unsere Körperflüssigkeiten im Gewebe und in den Zellen, den Blasen –und Nierenmeridian. Es ist die Zeit, in der sich die Yang-Energie verlangsamt und die Yin-Energie besonders stark ist. Die Zeit der inneren Einkehr, um Kraft zu tanken für das neue Jahr.

Besonders die Yang-überschüssigen Systeme, die für die Überreaktionen wie Heuschnupfen zuständig sind, kommen zur Ruhe und vorhandene allergische Reaktionen des Immunsystems können jetzt am erfolgreichsten und nachhaltigsten therapiert werden, z.B. mit der Bioresonanz-Therapie.“

Behandlungsschema Bicom Foto Kopie

„Ebenso kann die Wasser-Zeit dazu genutzt werden, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen, die leeren Vital-Depots aufzufüllen und das Immunsystem zu stärken.“

Tun Sie im Winter etwas für Ihre Gesundheit, damit Sie bis zum Frühjahr fit und frei von Allergien sind und die erwachende Natur unbeschwert genießen können.

Lesen Sie auch: Sandra Lange nimmt Ihr Wohlbefinden persönlich.

portraitSandra Lange
Heilpraktikerin
Prinzenstraße 3
33602 Bielefeld
Telefon: 0521-63736
Mail: info@sandra-lange.de
Homepage: www.sl-naturheilpraxis-bielefeld.de