GWO: Borna Coric besiegt Roger Federer

Der 21-jährige Borna Coric gewinnt zum ersten Mal die GERRY WEBER OPEN in HalleWestfalen. © GERRY WEBER OPEN/HalleWestfalen

Borna Coric heißt der Überraschungssieger der 26. GERRY WEBER OPEN: Der 21-jährige Kroate bezwang in einem packenden Endspiel Titelverteidiger Roger Federer mit 7:6 (8:6), 3:6 und 6:2 und schaffte damit seinen bisher größten Karriereerfolg. „Ich bin überwältigt. Mir fehlen die Worte“, sagte Coric bei der offiziellen Siegeszeremonie.

Federer, der im zwölften GERRY WEBER OPEN-Endspiel seinen zehnten Titel in HalleWestfalen verpasste, präsentierte sich einmal mehr als Tennis-Gentleman und lobte den jungen Champion für seine „ganz starke Leistung“: „Er hat den Sieg absolut verdient. Für mich war es trotz der Niederlage eine wunderbare Woche. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr hier bei den Gerry Weber Open.“ Federer, der sich mit emotionalen Worten für die „tolle Unterstützung“ der Zuschauer bedankte, verlor durch die Niederlage auch Platz eins in der Weltrangliste an Rafael Nadal.

Die Siegerehrung nahm Turnierdirektor Ralf Weber zusammen mit dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet und Supermodel Eva Herzigova vor – die Tschechin ist das Kampagnengesicht des Turnier-Hauptsponsors, der GERRY WEBER International AG. Ministerpräsident Laschet würdigte die GERRY WEBER OPEN in einem Court-Interview als eine der „herausragenden Sportveranstaltungen“ im Land: „Wir sind stolz, dass so ein hochkarätiges Turnier hier in NRW stattfindet.“ Turnierdirektor Ralf Weber gratulierte Borna Coric zu seiner „beeindruckenden Vorstellung“ im Endspiel und würdigte zugleich noch einmal den Gesamtauftritt von Roger Federer in HalleWestfalen: „Was Roger für das Turnier in all den Jahren geleistet hat, ist einfach sensationell.“

 

GWO: Tennis-Superstar Alexander Zverev eingetroffen

„Es ist schön, wieder da zu sein. Ich hoffe auf ein gutes Turnier“

Deutschlands Tennis-Superstar Alexander Zverev (Mitte) ist in HalleWestfalen eingetroffen und wurde von Alexander Hardieck (links) und Thorsten Liebich (beide Turnierdirektion GERRY WEBER OPEN) vor dem GERRY WEBER SPORTPARK HOTEL  © GERRY WEBER OPEN/HalleWestfalen

Zum vierten Mal am Start im GERRY WEBER STADION

Deutschlands neuer Tennis-Superstar Alexander Zverev ist am Donnerstagabend in HalleWestfalen eingetroffen. Der Weltranglisten-Dritte, der bei der 26. Turnierauflage von Deutschlands bedeutendstem ATP-Wettbewerb auf Platz zwei der Setzliste steht, wurde am GERRY WEBER SPORTPARK HOTEL von Alexander Hardieck und Thorsten Liebich begrüßt. „Ich hoffe auf ein gutes Turnier. Ich will mich in den nächsten Tagen konzentriert auf mein erstes Spiel vorbereiten. Es ist schön, wieder zurück in Halle zu sein“, sagt der 21-Jährige, der beim Jubiläumsturnier 2017 im Finale gegen den Haller Rekord-Champion Roger Federer verloren hatte. Auch im Jahr zuvor hatte „Sascha“ Zverev couragiert das Endspiel des ATP 500er-Rasenevents erreicht. Damals gab er sich dem Überraschungssieger Florian Mayer geschlagen.

Bei den French Open hatte Alexander Zverev kürzlich erstmals in seiner Karriere das Viertelfinale eines Grand Slam-Turniers erreicht. Auf dem Weg in die Runde der letzten Acht, in das Duell gegen Österreichs Tennis-Ass  Dominic Thiem (ATP 7), hatte der deutsche Davis Cup-Spieler dreimal hintereinander in seinen Matches einen 1:2-Satzrückstand wettgemacht und sich den Ruf als „Comeback-Artist“ (Le Equipe) erworben. Zverev nimmt 2018 zum vierten Mal an den GERRY WEBER OPEN teil, seine Premiere in HalleWestfalen feierte er 2015.

 

Die Preise der Tages- und Dauerkarten sind im Internetportal der GERRY WEBER OPEN nachzulesen. Der Erwerb von Eintrittskarten ist sowohl unter der Tickethotline (05201) 81 80 als auch im Internet unter www.gerryweber-open.de und bei allen CTS-Vorverkaufsstellen möglich. Das GERRY WEBER TICKET CENTER ist via E-Mail unter karten@gerryweber-world.de zu erreichen und hat die Anschrift: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen) in 33790 HalleWestfalen.

 

Gute Energie inklusive

Lust auf Leben in der Stadthalle Spenge

Ein buntes Völkchen tummelt sich an diesem Wochenende in der Spenger Stadthalle. Bunt im Sinne von vielfältig, außergewöhnlich, magisch und wunder-voll. Alternative Heilweisen werden vorgestellt, Heilsteine, Räucherwerk, Beauty- und Wellnessprodukte, Kartenlegen, spirituelle Wegbegleitung und vieles mehr.

Beate Anna Kruse

Organisiert hat diese Messe auch in diesem Jahr wieder Beate Anna Kruse, tätig als Masseurin für die Tibetanische Rückenmassage und als hellfühlende, liebevolle energetische Begleiterin. „Das Interesse an diesen Themen wächst, ebenso das Verständnis über den Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele. Jeder ist in der Lage, zu seiner Gesundheit und Lebenskraft beitragen, wie auch präventiv für den Erhalt dieses kostbaren Gutes etwas tun. Diese Messe soll dazu beitragen.“

 

Marion Schmitz und Marita Habel

Gesundheit von innen und außen bieten die Produkte von Forever Living. Marita Habel und Marion Schmitz sind die lebendigen Beispiele dafür, dass das gelingt.

 

Kerstin Heinz-Gehlhaus

Kadesha.de ist DAS Esoterik-Fachgeschäft in Bad Oeynhausen. Bücher, Steine, Schmuck, Räucherwerk und alles was das Herz sonst noch begehrt, ist hier erhältlich. Eine kleine Auswahl hat die Inhaberin Kerstin Heinz-Gehlhaus nach Spenge mitgebracht.

 

Annegrat und Saskia Breiter

Reconnective Healing® bedeutet Heilung durch Rückverbindung. Es ist eine Wiederanbindung an das Universum, die diese Art der Heilung geschehen lässt. Es ist eine vollkommen neue Ebene des Heilens, durch die eine Rückkehr zum optimalen Zustand von Balance und Vitalität ermöglicht wird“, so Saskia Breiter, die seit 2014 zusammen mit ihrer Mutter Annegret Breiter Reconnective Healing in HalleWestfalen anbietet.

 

Heilpraktiker Jens Fischer und seine Kollegin auf dem Messestand

Sein Behandlungsspektrum ist breit. Der Heilpraktiker für Physiotherapie Jens Fischer aus Spenge setzt physiotherapeutische und alternative Behandlungsmethoden ein. Er hat die sprichwörtlich heilenden Hände und arbeitet ganzheitlich an den Ursachen des Leidens.

 

Dorothea Kuhl

Mit Achtsamkeit und liebevoller Präsenz berührt Dorothea Kuhl völlig absichtslos die Wirbelsäulenreflexpunkte ihrer Klienten: „Gleichzeitig bewege ich mich auf der Zeitschiene der pränatalen Phase, in der sich unsere lebensprägenden Energiemuster zum ersten Mal ausgebildet haben. Die Lebensenergie des Menschen kann so dazu angeregt werden, wieder freier zu fließen. Wer mag, darf auf der Messe eine Probesitzung genießen.

 

Christine Kobusch

Einen Blick in die Zukunft werfen? Christine Kobusch legt die Karten eher als Wegweiser. In der Regel kann sie die Lebenssituation ihrer Klienten damit sofort erfassen. Lösungsansätze offenbaren sich,  indes oft ganz anders als erwartet.  Wer mehr über die lebensbereichernden Angebote des Natur-Vital-Zentrums OWL und Christine Kobusch  erfahren möchte, kann sich auf ihrer Webseite informieren.

 

Karin Hagenschulte

Die psychologische Beraterin Karin Hagenschulte aus Beckum ist eine Herzöffnerin der besonderen Art. Sie spürt intuitiv die Blockaden ihrer Klienten, hilft ihnen, den Blickwinkel zu ändern und besser mit den Lebenssituationen umzugehen.

 

Sabine de Jong

Spirituelle Anregungen, Energiearbeit und Entspannungstechniken, Seelenbilder und ihre Bedeutung – das sind nur einige Angebote von Sabine de Jong.

 

Lena Kämper

Human Therapy ist die sanfte Behandlungsmethode der neuen Zeit. Lena Kämper aus Preußisch Oldendorf bringt die Menschen auf sanfte, aber effiziente Art wieder in Balance.

 

Silke Eleonora Heinrichmeyer

Seelengesang – was mag das sein? Silke Eleonora Heinrichmeyer aus Bad Oeynhausen ist die „Stimme des Lichts“. Sie singt dein persönliches Seelenlied. Das dient der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Inbegriffen sind mediale Botschaften, die sich ihr während des Singens offenbaren.

 

Christian Eikhoff

Gib Deine Füße in seine Hände, lehn dich zurück und lass alle Anspannungen los. „Die Füße tragen dich den ganzen Tag, durch das ganze Leben. Zeit, ihnen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.“ Christian Eikhoff aus Preußisch-Oldendorf hat seine ganz eigene Art der Wolfühl-Fußmassage.

 

Die Messe Lust auf Leben findet jedes Jahr in der Stadthalle in Spenge statt. Ab sofort steht sie fest in meinem Terminkalender. Der Besuch dort ist eine Bereicherung für Körper, Geist und Seele.

Nicht jede(r) der hier aufgeführten Aussteller verfügt über eine Webseite. livinginowl stellt auf Wunsch gern die Kontaktdaten zur Verfügung.

Gute Laune voraus – Genuss auf zwei Rädern

Den Wind im Rücken, die Sonne im Gesicht. „Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren“, wusste schon John F. Kennedy.

 

Christian Wiedemann, Inhaber von Fahrrad-Peitz in Gütersloh, hat das Passende für jeden Anspruch. „Ein Rad, das seinem Besitzer viele Jahre Freude machen soll, erfordert eine umfassende Beratung. Zum Beispiel stellt sich die Frage nach dem Einsatzbereich. Wird ein sportliches Rad gewünscht, um sich in der Freizeit auszupowern, ein Mountainbike für das Gelände oder ein verlässlicher Begleiter im Alltag?“

 

Schon seit 1979 gibt es Fahrrad Peitz in Gütersloh. Christian Wiedemann hat das Geschäft im Jahre 2003 übernommen, nachdem er dort 13 Jahre angestellt war. Viele Stammkunden von damals wenden sich auch heute noch vertrauensvoll an ihn in allen Belangen rund ums Rad. Aber seine Kunden kommen auch aus der weiteren Umgebung, wissen sie doch, dass sie hier rundum gut beraten werden.

Und sie wissen auch, dass es alles gibt, was das Radler-Herz begehrt. Mountainbikes, Trekking- und Rennräder, E-Bikes und Hollandräder bekannter Marken wie Cube (das ist der größte deutsche Fahrrad-Hersteller), Univega, Batavus und Raleigh. Puky und S’cool sind die Einstiegsmodelle für die Biker von morgen.

 

Christian Wiedemann legt übrigens besonderen Wert darauf, dass die Fahrräder und auch das Zubehör in Deutschland hergestellt werden. „Es ist wichtig, hier vor Ort die Arbeitsplätze zu sichern. Mal ganz zu schweigen von der guten Qualität unserer Produkte.“

Zurzeit fett angesagt sind Fatbikes. Eigentlich konzipiert für das Fahren auf Schnee, im Matsch oder auf Sand, sind sie trotzdem alltagstauglich und nicht nur – wie manche vermuten – eine Modeerscheinung.

 

El Niño – Fatbike von Felt

 

Rückenwind inklusive. Die E-Bikes von heute erinnern nicht im Geringsten mehr an die früheren „Fahrräder mit Hilfsmotor“. Heute kommen sie trendig daher, kaum noch zu unterscheiden von anderen sportlichen Rädern.

E-Bike von Cube

 

Kennst Du schon Strida? Strida ist ein Faltrad mit Kultpotential. Ein Spaßmacher auf Rädern zum Cruisen durch die Stadt, zum Mitnehmen in die Bahn (ideal für Berufspendler) und zum Schlängeln durch dichten Verkehr. Mit unter 10 kg Gewicht und ohne ölige Kette (stattdessen ist ein Kevlar-Zahnriemen eingebaut) sorgt Strida für ein leichtes und sauberes Vorankommen. Schnell zusammengefaltet, nimmt es zuhause nur wenige Quadratzentimeter Deines Wohnraums ein.

Mit Strida in Prag

 

Und wenn mal etwas kaputt ist am Rad oder eingestellt werden muss, ist es bei Fahrrad Peitz in den besten Händen. Entweder repariert der Chef selbst oder sein langjähriger Mitarbeiter Frank Peter. Nur hundertprozentig funktionierende Fahrräder verlassen die Werkstatt.

Frank Peter repariert nicht nur hier gekaufte Räder

Ostwestfalen-Lippe ist eine ideale Gegend zum Radfahren. Der Fuß des Teutoburger Waldes mit seinen geringfügigen Steigungen und vielen attraktiven Zielen bietet dem einfachen und auch dem ambitionierten Radler viele Möglichkeiten. Fahrrad-Peitz hat das entsprechende Equipment.

 

Fahrrad Peitz
Inh. Christian Wiedemann

Brockhäger Straße 5
33330 Gütersloh
Telefon: 05241-37467
E-Mail:fahrrad-peitz@web.de
Webseite: www.fahrrad-peitz.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 9–13 Uhr und 15–18.30 Uhr
Mi geschlossen
Sa 10–14 Uhr

Foto 1: ClipDealer

Hausmesse kam gut an

„Es war ein schöner und erfolgreicher Nachmittag“, so Marita Habel, die Veranstalterin der Hausmesse in Sachen Schönheit und Gesundheit. Unter dem Motto „Schön und fit in das Frühjahr“ zeigten die AusstellerInnen Pflegeprodukte, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik und Schmuck.

"Gesunde Cocktails schmecken gut." Marita Habel mixt mit Aloe
„Gesunde Cocktails schmecken gut.“ Marita Habel mixt mit Aloe.

Die Nahrungsergänzungsmittel mit Aloe Vera sorgen für die Schönheit von innen, die Kosmetikprodukte helfen von außen nach. Neu und mit erstaunlicher Wirkung: das Biolifting mit sofort sichtbarem Vorher-Nachher-Effekt. Obwohl eigentlich eine Gesichtsmaske, durften es die Damen der Einfachheit halber auf dem Handrücken testen. Und wollten, nachdem sie dann den Unterschied gesehen haben, die andere Hand ebenfalls behandelt haben. Die Wirkung im Gesicht ist gleichermaßen eindrucksvoll.

Auch an unsere geliebten Vierbeiner wurde gedacht. Aloe Shampoo sorgt für schönes Fell, Aloe Propolis Creme pflegt die Pfoten, kleine Wunden und Liegestellen. Ein wenig Aloe Gel ins Futter gemischt, und Ihr Tier ist optimal versorgt.

Entgiftung und Gewichtsreduktion gefällig? Das Clean9-Programm verspricht eine positive Änderung von Aussehen und Wohlbefinden innerhalb von nur 9 Tagen. Yvonne Pleitner, Vital-Coach für Zwei- und Vierbeiner (yvonne.pleitner@gmx.de) und Nico Jungmann präsentierten ihr umfangreiches Programm.

Yvonne Pleitner und Nico Jungmann
Yvonne Pleitner und Nico Jungmann

 

Gesunde Nahrung zubereiten. Da darf der Thermomix nicht fehlen. Christiane Anders (canders790@gmail.com) ist für die Region HalleWestfalen Ihre Ansprechpartnerin.

Christiane Anders
Christiane Anders

Und last but not least. Von der Statementkette bis zum filigranen Ring in Roségoldoptik ist bei Park Lane Jewellery für jeden Look etwas dabei. Ramona Hunold und Regina Derra zeigten die schönsten Stücke des umfangreichen Schmuckprogrammes.

Ramona Hunold und Regina Derra mit ihrem stylischen Schmuck
Ramona Hunold und Regina Derra mit ihrem stylischen Schmuck

Und noch in diesem Jahr, wahrscheinlich Anfang Oktober, wird es eine zweite Hausmesse geben, dann mit weiteren AusstellerInnen, einer breiten Palette dekorativer Kosmetik und in einem größeren Raum. Living in OWL wird berichten.

Schwangerschaft – ein Tor zwischen den Welten

Text:  Saskia Breiter

Ich bin schwanger. Das ist eigentlich etwas Schönes. Doch Beschwerden wie Rückenschmerzen, Übelkeit usw., die fast jede Schwangere kennt, trüben die Zeit.

 

Mein Körper gehört nicht mehr mir allein, ich kann mich nicht so bewegen wie ich will, und planen kann ich auch nichts mehr, weil ich nie weiß, wie es mir am nächsten Tag geht und wozu ich in der Lage bin.

Natürlich ist es schön zu fühlen, wie sich das Baby entwickelt, die Bewegungen im Bauch immer deutlicher zu fühlen und zu sehen und auch mit ihm zu kommunizieren. Trotzdem …

Ich bin wirklich froh, wenn die Zeit vorbei ist und ich zumindest meinen Körper wieder für mich habe. Auch wenn meine Zeit dann natürlich nicht mir allein zur Verfügung steht, denn da ist jetzt jemand, der diese Zeit in Anspruch nimmt. Da ist jemand in diese Welt gekommen – durch mich – und das ist der wirklich schöne, faszinierende Teil der Schwangerschaft.

Ich bin Medium. Ich kommuniziere mit Verstorbenen und anderen Wesen der geistigen Welt, bzw. sie kommunizieren mit mir, ich kann sie wahrnehmen. Es ist eine geistige Kommunikation auf einer Ebene mit Wesen, die schon hier waren, hier evtl. noch verknüpft sind durch Angehörige, die hier leben.

Ich bin das Tor für diejenigen, die nicht mehr für alle sichtbar sind und schaffe eine Brücke der Kommunikation zwischen den Welten, die für beide Seiten so wichtig ist.

Jetzt bin ich schwanger und damit wieder ein Tor zwischen den Welten, aber in einer ganz anderen Richtung.

Ohne Schwangerschaft ist es für keine Seele möglich, sich hier zu materialisieren, um einen Weg auf dieser Erde zu gehen. Ich teile mir meinen Körper, der mich durch dieses Leben trägt, für eine Weile mit einer anderen Seele und schaffe ihr dadurch einen eigenen Körper, in dem sie sich hier bewegen kann.

Der Weg und die Geburt durch meinen Körper sind das Tor zu dieser Welt, das ich öffne.

Diese Betrachtung gibt der Schwangerschaft ihre ganz besondere Bedeutung und ist eine große Ehre. Denn da ist eine Seele, die ihr „Schicksal“ in meinen Körper gelegt hat, die mir vertraut, dass ich ihr den bestmöglichen Start in dieses Leben schenken kann für ihren ganz persönlichen, eigenen Weg.

Diese Seele wird in ihrem Körper eine lange Zeit von mir abhängig sein in verschiedener Hinsicht, aber sie hat sich ausgesucht, dass ich sie durch dieses Leben – zumindest eine Zeit lang – führen darf.

Sie kennt mich, hat mich beobachtet, oder vielleicht haben wir auch auf einer anderen Ebene gemeinsam beschlossen, dass sie durch mich in dieses Leben kommt.

Jetzt habe ich eine große Verantwortung, doch ich weiß, dass es so gewollt ist. Ich bin für diese Seele genau das, was ich sein soll. Ich bin so, wie sie es für dieses irdische Leben hier braucht.

Ich danke ihr von ganzem Herzen, dass sie sich mich oder wir uns uns für diesen Weg ausgesucht haben.

In freudiger Erwartung auf deinen Geburtstag – deine Mama!

 

Diesen und andere Texte finden Sie auch in regelmäßigen Abständen auf der Webseite von Saskia Breiter: www.frequenzen-der-heilung.de unter „Die geistige Welt spricht“.

Foto: fotolia

Goodbye Mief

kaisernatrongeruchsbinder

Wenn es in der Wohnung nach kaltem Rauch oder nassem Hund müffelt, greifen wir gern zur Sprühflasche mit Textilerfrischer. Es geht auch weniger chemisch, wesentlich preisgünstiger und ist in wenigen Minuten hergestellt.

Das brauchst Du:

ca. 500 ml abgekochtes Wasser
50 ml hellen Alkohol mit 40 % Alkoholanteil (z.B. Wodka, Korn oder Klaren)
1 gehäuften EL feines Natronpulver
optional 10-15 Tropfen ätherisches Öl für den Duft
Leere, ausgewaschene Sprühflasche

Die beiden Hauptzutaten für für den selbstgemachten Textilerfrischer  kommen aus der Region: Kaiser-Natron (Holste, Bielefeld), klarer Schnaps (Kisker, Halle).

Lauwarmes Wasser in die Sprühflasche füllen. Natron und Alkohol dazu geben. Ätherisches Öl hinein tropfen, Flasche verschließen und kräftig schütteln, bis sich das Natron aufgelöst hat. Fertig! Du kannst mit diesem Spray alles ansprühen, was nicht in die Waschmaschine passt (fast alles). Also Teppiche, Gardinen, Polstermöbel etc. Bitte nicht den Hund selbst, auch wenn er der Ursprung des Odeurs sein mag.

Das Spray ist übrigens auch ohne Duftöl wirksam. Für die Geruchsneutralisierung sorgt allein das Natron.

 

Reconnective Healing® – es wirkt

Seit Erscheinen des Buches „The Reconnection – Heilung durch Rückverbindung“ konnten sich schon viele Menschen von dieser sanften Heilenergie überzeugen.

saskia annegret breiter

Saskia und Annegret Breiter, die Reconnective Healing® in Halle/Westfalen anbieten, haben durchweg positive Rückmeldungen erhalten. Hier sind einige davon:

„Beschwerden oder Probleme hatte ich eigentlich keine. Ich entschloss mich aus reiner Neugierde zu einer Reconnective Healing®-Sitzung. Ich wollte diese „neue Heilenergie“ kennenlernen. Schon nach kurzer Zeit spürte ich in mir eine tiefe Ruhe und einen Frieden, den ich gar nicht beschreiben kann. Es war wie nach Hause kommen. Ich fühlte mich gehalten und getragen. Wunderschön! Ich wünsche mir, dass dieser Zustand lange anhält.“

blaue blüte

„Bereits nach der ersten Sitzung (2014) habe ich aufgehört zu rauchen. Ich brauche auch keinen Ersatz und habe keine Entzugserscheinungen. Meine Blutwerte wurden besser, so dass eine durch das Rauchen notwendige Operation vorgenommen werden konnte. Alles ist gut verlaufen. Ich hatte keine Angst und habe mich von unsichtbaren Wesen oder Energien begleitet und beschützt gefühlt. Danke!“

IMG_5719

„Ich hatte immer mal wieder einen Hörsturz. Die Abstände wurden kürzer und ich entschloss mich, mal eine Reconnective Healing®-Sitzung auszuprobieren. Während der ersten Sitzung habe ich, außer einer nachlassenden Anspannung, nicht viel wahrgenommen. Bei der zweiten Sitzung nach vier Wochen war es ganz anders. Meine Beine wurden warm, mein Kopf fühlte sich voll an und später auch der ganze Körper. Ich habe einen Geruch von frisch gemähtem Gras/Heu wahrgenommen und hatte das Gefühl, irgendjemand drückt auf mein Kopfkissen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Das schönste ist, nach der Sitzung sind die Abstände der Hörstürze größer geworden und auch nicht mehr so heftig. Es ist eine deutliche Besserung eingetreten.“

rosa blume

„Ich habe mich schon lange nicht mehr so gut entspannen können wie auf deiner Liege. Alles um mich herum wurde unwichtig. Ich war ganz bei mir und konnte ein Fließen, Kribbeln und Wärme in meinem Körper spüren.“

img_6243

„Mit meinen familiären Problemen kann ich seit der zweiten Sitzung viel besser umgehen.“

Wer sich näher mit dem Thema beschäftigen möchte, kann sich in dem Buch „The Reconnection“ von Dr. Eric Pearl einlesen oder gleich bei Saskia und Annegret Breiter einen Termin vereinbaren.

SONY DSC

Saskia Breiter
Telefon: 0176-204 30078
Annegret Breiter
Telefon: 05201-4575

E-Mail: info@frequenzen-der-Heilung.de
http://www.Frequenzen-der-Heilung.de
http://www.Reconnection-verband.de

 

Blumenfotos: Franz-Josef Kohstall

Eintauchen in die Welt der Medialität

feder2

Was passiert mit uns nach dem körperlichen Tod? Sind wir einfach weg oder greift das physikalische Gesetz, dass Energie nicht verloren gehen kann? Immer mehr Fakten deuten darauf hin, dass es weitergeht im Jenseits. Vielleicht ist das aber auch nur eine schöne Vorstellung, eine Hoffnung, ein Traum, damit wir nicht am Leben verzweifeln?

Das Zentrum „Spirituelle Torwege“ in Vlotho gibt Euch an einem Tag der Offenen Tür am 28.01.2017 ab 10.15 Uhr die Möglichkeit,  diesen unsichtbaren Ebenen näher zu kommen und einen Einblick in die Vielseitigkeit der Medialität zu erhalten.

Auch Saskia Breiter aus Halle, die zusammen mit Ihrer Mutter Annegret Breiter Reconnective Healing® anbietet, nimmt derzeit an einer medialen Ausbildung teil.

Das Leben nach dem Leben fasziniert mich unheimlich. Es gibt so viele Dinge, die wir mit dem bloßen Menschenverstand nicht erklären können, aber oft wissen wir intuitiv, dass es wahr sein muss. Als Medien versuchen wir immer wieder Beweise für die Existenz von Verstorbenen zu finden. Auch auf diese Weise kann eine Art von Heilung geschehen. Doch Medialität ist noch viel umfassender als das. Wenn Sie neugierig sind, dann kommen Sie gerne vorbei.“

Hier die Einzelheiten:

„EINLADUNG zum Tag der offenen Tür „Rund um die Medialität“

Am Samstag, den 28.01.2017 von 10:30 h bis ca. 14:00 h

Wir bitten um pünktliches Erscheinen!
Einlass ab 10:15 h

Zentrum „Spirituelle Torwege“
auf dem Hof Flörkemeier
Röntorfer Str. 6
32602 Vlotho / Valdorf

Parallel zu ihrer medialen Ausbildung möchten Ihnen die Teilnehmer der „Academy of Excellence“ des Mediums Jeff Jones an diesem Tag die Möglichkeit geben, mit Ihnen in die Welt der Medialität einzutauchen und Jenseitskontakte, Heilsitzungen und Selbsterfahrungen zu erleben.

Programm:

10:30 Uhr:  Begrüßung & Vorstellung
ca 10:50 Uhr: Medial-philosophischer Vortrag von Gabriele Neugebauer
ca 11:15 Uhr: Demonstration Jenseitskontakte verschiedener Medien
ca 12:30 Uhr: Pause: kleine Snacks & Wasser stehen bereit
ca ab 12:50 Uhr: Heilsitzungen verschiedener Medien zur Aktivierung
der Selbstheilungskräfte
oder parallel dazu
Workshop in Wahrnehmungserweiterung (Zirkel)

Heilsitzungen finden in Eigenverantwortung statt. Die Teilnahme ersetzt keinen Arztbesuch.

Freuen Sie sich auf eine erlebnisreiche Zeit!

Für Informationen zu Ausbildungen in „spirituelle / mediale Heilung“, „Medialität“ und „Zirkelarbeit“ , sowie für die Medialen Ausbildungen der Academy of Excellence unter der Leitung von Jeff Jones richten Sie ihre Anfragen an Christiane Flörkemeier,

www.christiane-floerkemeier.de    05733 961 5284,     floerkemeier@freenet.de

 

 

Buchempfehlung: Heilung durch Rückverbindung

51xsosfe2ul

Bereits im Jahre 2013 erschienen, hat sich das Buch des Chiropraktikers aus Los Angeles, Dr. Eric Pearl, zu einem Klassiker entwickelt. Es wurde in 24 Sprachen übersetzt und erzählt gut lesbar und mit einer Prise Humor die Geschichte unerklärlicher, wundersamer Heilungen. Heilungen, die die führenden Wissenschaftler der Welt verblüfften.

Dr. Pearl gab seine erfolgreiche Praxis auf und vermittelt seither das Licht und die Informationen des Reconnective Healing-Prozesses während seiner umfassenden Vorträge und Trainingsprogramme.  Darüber hinaus bildet er sogenannte Practitioner aus, die seine Heilungsmethoden weltweit anwenden.

Auch Saskia und Annegret Breiter aus Halle/Westfalen haben an der Ausbildung teilgenommen und arbeiten mit diesen wundersamen, oftmals unerklärlichen Heilfrequenzen. Und das mit zunehmendem Erfolg.

Neugierig geworden? Dann schauen Sie sich einmal die Leseprobe an. Das Buch gibt es gebunden und als E-Book.

 

 

Russisch-tibetische Honigmassage

Energetisierend – harmonisierend – stoffwechselanregend – durchblutungsfördernd – entschlackend – wohltuend

Honey, Honeycomb, Honey Bee.

Naturreiner Honig enthält eine Vielzahl von unserem Körper oft fehlenden Vitaminen, Enzymen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie werden bei einer Honigmassage vom Körper über die Haut aufgenommen.

Was ist denn eine russisch-tibetische Honigmassage?

Das ist eine alte Heilmethode aus der russisch-tibetischen Volksheilkunde und der chinesischen Medizin„, erklärt uns Annegret Breiter, die diese Massage in Halle und Umgebung anbietet.

Die Naturheilkunde nutzt seit Langem die besonderen Heilkräfte des Honigs, der auch zur Massage eingesetzt werden kann.

Die entgiftende Wirkung:

In unserer modernen, hoch technisierten Welt sind wir täglich einer Vielzahl von Giften und schädlichen Stoffen ausgesetzt: Sulfide, Farbstoffe, Glutamat, Verdickungsmittel in unserer Nahrung, Quecksilber und Zinn in Amalgamfüllungen, Formaldehyd in Möbeln, Benzol im Treibstoff, die Auflistung der Umwelt-, Nahrungs- und Medikamentengifte ließe sich beliebig erweitern.

Diese ständige Überflutung unseres Organismus mit Giftstoffen überfordert irgendwann die Ausscheidungswege über Lunge, Haut, Darm und Nieren. Entzündungen und Allergien können die Folge sein. Gelenke, Muskeln, Sehnen und Knochen sowie die o.g. Organe werden belastet.

Unser Körper benötigt Entlastung und Unterstützung.

Durch die Klebeigenschaften des Honigs werden diese Schlacken- und Giftstoffe sowie überschüssige Salze mittels saugender und pumpender Bewegungen tief aus der Haut herausgesogen, an die Hautoberfläche befördert und sind dort deutlich zu erkennen an einer sichtbaren Veränderung des Honigs in Farbe und Konsistenz.

Die Honigmassage wirkt energetisierend, harmonisierend, stoffwechselanregend, durchblutungsfördernd und entschlackend. Sie ist eine sinnvoll begleitende Anwendung unter anderem bei:

  • Spannungen und allgemeinen Unruhezuständen
  • Allergien (Ausnahme: Honigallergie)
  • rheumatischen Erkrankungen der Muskeln und Gelenke
  • Arthrose
  • Magen- Darmstörungen
  • zur Unterstützung der Leber- und Nierenfunktion
  • chronischer Müdigkeit
  • Verspannungen (nicht nur am Rücken)
  • Kopfschmerzen
  • Depressionen

Nach der Massage:

Da der Entgiftungsprozess noch 2-3 Tage nach der Massage anhält, empfiehlt Annegret Breiter:

  • trinken Sie viel
  • ruhen Sie sich aus und gönnen Sie sich viel Schlaf
  • verwenden Sie kein Duschmittel, sondern duschen Sie nur mit Wasser
  • benutzen Sie keine Körpercreme oder Salbe

Dauer der Massage:    ca. 1 – 1 ½ Stunden

Wie oft:   je nach Beschwerdebild von 1 x wöchentlich bis 1 x monatlich oder nach eigenem Bedürfnis.

Die Honigmassage ist keine medizinische Therapie und ersetzt in keiner Weise die Diagnose und/oder Heilbehandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker.

Probieren Sie diese wohltuende Massage doch einmal aus und vereinbaren Sie einen Termin.

Annegret Breiter
Nansenstraße 1
33790 Halle/Westfalen
Telefon: 05201-4575

Fotos: Fotolia

Mitsingen bei Luther

Foto: Stiftung Creative Kirche
Foto: Stiftung Creative Kirche

Es ist eine der größten musikalischen Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum in Westfalen: Das Pop-Oratorium Luther wird am 11. März 2017 im Gerry Weber Stadion bis zu 2.000 Sänger versammeln, die gemeinsam mit einem Symphonieorchester, einer Rockband und Musicalstars das außergewöhnliche Werk aufführen. Im Mittelpunkt der Handlung steht die historische Figur Martin Luther mit ihrer Forderung „Selber denken“ – ein Anstoß damals wie heute, in der Verantwortung vor Gott eigene Entscheidungen zu treffen. Bei der Uraufführung in Dortmund begeisterte das Werk fast 16.000 Zuschauer.

Das „Projekt der tausend Stimmen“, wie das Luther-Oratorium auch genannt wird, ist dabei offen für alle: Jeder, der gerne singt, kann sich beteiligen und das stimmgewaltige Erlebnis mitgestalten. Chorerfahrung ist nicht unbedingt Voraussetzung: Auch interessierte Laien sind herzlich eingeladen und haben in der im Januar 2017 stattfindenden Einzelsängerprobe eine zusätzliche Trainingsmöglichkeit. Hier können Sie sich noch anmelden.

 

 

 

Heute geht es lohooos :-)

Um 16.00 Uhr startet die my Way Messe in HalleWestfalen

my-way-foto

Shoppen wie in der Großstadt – nur besser. Denn auf der my way finden Sie nicht nur die großen Marken. Hier präsentieren auch kleine Ateliers und Kunsthandwerker ihre Schätze. Und die sind eben nicht in jeder Großstadt erhältlich.

Schwelgen Sie in Mode, Wellness- und Beauty-Produkten, informieren Sie sich über Old- und Youngtimer, bekommen Sie Lust auf Design rund um Haus und Garten. Die Themenwelten sind (nahezu) unendlich. Haben Sie Appetit bekommen? Gut so, denn auch  die Gaumenfreuden werden nicht zu kurz kommen.

Auch auf der Bühne wird einiges los sein. S.K. Entertainment aus Gütersloh unterhält mit Musical Fever, und die Kandidatinnen des Contests my way to model präsentieren die neue Herbstmode von Sabine Sommeregger.

Wir freuen uns auf ein herrlich sonniges my way Wochenende im und um das Gerry Weber Event Center.

Living in OWL ist dabei und wird auf der Facebook-Seite der my way berichten.

 

Dance Dance Dance

Tanzhaus Marks auf der my way 

tanzhaus-marks

Tanzen ist Ausdruck von Lebensfreude, die Bewegung zur Musik macht glücklich und ist erwiesenermaßen gesund. Beim Betrachten der vielen Tanzwettbewerbe, die im TV zu sehen sind, reift in vielen von uns der Wunsch, sich auch einmal so gekonnt wie die Kandidaten bewegen zu können. Alles eine Sache des Trainings. Und da kommt das Tanzhaus Marks ins Spiel.

Lassen Sie sich auf der my way von einer Tanz- und Feuershow begeistern. Freitag Abend ab 19 Uhr im Außengelände.

Tanzhaus Marks & Co. GmbH
Borriesstraße 19 – 23
32257 Bünde
Telefon: 05223-5852
E-Mail: info@tanzhaus-marks.de
Website: www.tanzhaus-marks.de

Bleiben Sie auf dem Teppich

Der Teppichdoktor auf der my way 2016

teppickdoktor

Teppiche sind eine Anschaffung fürs Leben. Sie machen ein Haus wohnlich und vermitteln Wärme und Behaglichkeit. Bernd Seeger ist der Teppich-Doktor, der dafür sorgt, dass das gute Stück die Pflege erhält, die ihm gebührt und gegebenenfalls fachgerecht repariert und restauriert wird. Der Teppich-Doktor praktiziert in diesem Jahr an Stand 72.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

Orient Teppich Doktor
Bernhard Seeger
Bahnhofstr. 7
33790 Halle Westfallen
Telefonnummer: 05201 – 664 88 18
Mobile: 0151 – 116 287 92
E-Mail: b.seeger@knuepfhandwerk.de
Webseite: www.knuepfhandwerk.de

A rose is a rose is a rose

Steffen-Rosen auf der my way 2016

steffen-rosen

Rosen sind viel mehr als nur Blumen. Sie sind Gefühl, Liebe, Leidenschaft, Erotik, Schönheit ….. Und Rosen sind das Spezialgebiet von Rosen-Steffen in Bielefeld.

Das Familienunternehmen wacht morgens gemeinsam mit ihren Rosen auf und bringt sie abends zeitig ins Bett. Und die Rosen danken es ihnen. Besuchen Sie Stand Nr. 31.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

Steffen Rosen Gartenbaubetriebe
Inh. Joachim Steffen

Kampheide 11
D-33619 Bielefeld
Fon: 0 52 03 / 88 41 51
Fax: 0 52 03 / 88 41 52
E-Mail: info@steffen-rosen.de
Webseite: www.steffen-rosen.de

Schneiker Haustechnik sorgt für Wärme im Haus

Bildschirmfoto 2015-08-18 um 10.55.02 Kopie

Wenn es um Gas- und Ölheizungen, Brennwerttechnik, Fußboden- und Solarheizungen oder Wärmepumpen geht, ist die Bielefelder Firma Schneiker Haustechnik der richtige Ansprechpartner.  Was sie sonst noch alles drauf haben, präsentieren sie auf der my way 2016, Stand Nr. 183.

Vom 9. bis 11. September 2016 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

Schneiker Haustechnik e. K.
Meisterbetrieb für Sanitär- & Haustechnik
Heeperholz 32 – 33719 Bielefeld
Telefon: 05 21 – 33 18 45
Telefax: 05 21 – 33 27 81
E-Mail: info@schneiker-haustechnik.de
Internet: www.schneiker-haustechnik.de

Maler Kriesten präsentiert (T)Raumerlebnisse

Bildschirmfoto 2015-08-14 um 09.27.10 Kopie

Seit 1912 gibt es sie schon. Die Malerwerkstätten Kriesten. Über 100 Jahre alt und doch so modern. Lassen Sie sich auf der my way 2016 inspirieren und schauen Sie, was alles möglich ist, um Ihre Wohnräume zu gestalten oder zu modernisieren. Sie werden es kaum glauben.

Vom 9. bis 11. September 2016 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

Malerwerkstätten Franz Kriesten
Lothar Kriesten
Schloßhofstr. 50
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 – 60 -231
Fax: 0521 – 5600 -274
E-Mail: info@maler-kriesten.de

Feiner Auftritt für alte Schätze

Neue Autos kann jeder. Die Jungs von Blechstatt in Gütersloh mögen historische Fahrzeuge, bei denen sie sich von der Karosserie über die Elektrik bis hin zum Innenraum darum kümmern, dass die alten Schätzchen auf der Straße eine gute Figur abgeben.

Blechstatt

Auf der My Way 2016 vom 9. bis 11. September in der Gerry Weber World zeigen sie uns ganz sicher einige ihrer restaurierten Oldtimer. Stand Nr. 54

Blechstatt2

Blechstatt
Alte Osnabrücker Straße 31
33335 Gütersloh
Telefon: 05241-210 3630
E-Mail: info@blechstatt.de
Webseite: www.blechstatt.de

Sportswear für Sie und Ihn

Freistil auf der my way

freistil

Illustre Marken wie Liebeskind, Cinque, Baldessarini und viele mehr bietet André Matyschik in seinem Modegeschäft Freistil in Bad Salzuflen an. Und für diejenigen, deren Weg in der nächsten Zeit nicht in das Staatsbad führt, stellt er seine erfrischende Mode auf der my way vor. Besuchen Sie Stand 226.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

FREISTIL
AM SCHLIEPSTEINER TOR 6
32105 BAD SALZUFLEN
TEL.: (05222) 2397278
INFO@FREISTILFASHION.DE
WWW.FREISTILFASHION.DE

Den perfekten Körper in nur 20 Minuten täglich?

Mit EMS-Training bei Bodystreet soll das klappen

bodystreet

„EMS fördert eine anhaltende Reduktion von Körpergewicht und Körperfett: Die hohe Stoffwechselaktivität während und bis viele Stunden nach dem EMS-Training bewirkt einen hohen Arbeitsumsatz und der nachhaltige Aufbau fettfreier Muskelmasse eine deutliche Zunahme des Grundumsatzes“.

Sie möchten mehr wissen?  Bodystreet Bielefeld informiert am Stand 222.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

Rollende Kunst aus Herford

Jonas Exclusive Räder auf der my way 2016

Jonas Herford

 

Es gibt mehr als 1001 Arten, ein Fahrrad zu individualisieren. Oder ein Einzelstück nach Kundenwunsch zusammenzubauen. Die Räder von Jonas sind sehr besonders. Immer. Aber sehen Sie selbst am Stand 58.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

Jonas Exclusive Räder
Steinstr.17
32051 Herford
Webseite: www.exclusive-räder.de

Der Traum vom eigenen Haus …

… er könnte wahr werden. Passivhaus 100 auf der my way

passivhaus

Wer sich gerade mit dem Gedanken trägt, ein Haus zu bauen, bekommt eine Menge Informationen im Internet. Sich aber einmal persönlich mit Fachleuten über die verschiedenen Haustypen, Finanzierungs-, Förder- und Energiesparmöglichkeiten zu unterhalten, ist eine Chance, die es auf der my way Messe zu ergreifen gilt. Wussten Sie zum Beispiel, dass es möglich ist, ein Haus für 1 € pro Quadratmeter und Jahr zu heizen? Informieren Sie sich am Stand Nr. 64.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

Passivhaus 100
Lange Straße 128
32602 Vlotho
Telefon: 05733-9934703
E-Mail:sparen@passivhaus100.de
Webseite: www.passivhaus100.de

 

Das Trommeln der Götter

Taiko-Trommeln in Halle

Taiko
Der kraftvolle Sound der japanischen Taiko-Trommeln fasziniert und berührt immer mehr Menschen. Taiko heißt übersetzt: große Trommel. Ihre Geschichte reicht weit zurück in die Vergangenheit.

Im Shintoismus, der alten japanischen Religion, wurden mit dem Klang der Trommeln die Götter der Vorfahren angerufen. Trommeln sollte dazu dienen, die Menschen den höheren Mächten nahe zu bringen„, erklärt uns Andreas Fichtner, der Leiter der Taiko-Gruppe.

Haben Sie Lust bekommen, diese Art des Trommelns einmal auszuprobieren? Hier sind die Kurszeiten:

Dienstag. 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr / Anfänger Erwachsene/Jugendliche.
Donnerstag. 17.00 Uhr bis 18.15 Uhr / Kinder ab 6 Jahren
Donnerstag . 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr /Fortgeschrittene (Das ist die gemischte Show-Truppe. Die sind echt klasse)
Freitag. 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr / Anfänger und Fortgeschrittene

Anmeldung bei
Andreas Fichtner
Alleestraße 64
In 33790 Halle
Tel.0162-9023497
Email fichte64@gmx.de
Facebook: https://www.facebook.com/taiko.trommeln.asia.sport.akademie/?rc=p

1-A Werbung für Kleinunternehmen

Freischaffende, Einzelhändler und Kleinunternehmer sind bei 1-A-Service Anne Wahrendorff in guten Händen. Warum?

 

Anne Wahrendorff

 

Ich habe mich auf kleine Unternehmen spezialisiert, weil ich selbst „klein“ bin und aus Erfahrung weiß, wie schwierig es ist, sich am Markt zu behaupten. Dabei gibt es auch für kleine Budgets genügend Möglichkeiten, in der Öffentlichkeit präsent zu sein“, erklärt Anne Wahrendorff. Die Harsewinklerin betreibt seit 2007 ihr Büro für Marketing-Dienstleistungen und hat schon vielen kleinen und mittelgroßen Firmen zu einer professionellen Außendarstellung verholfen. Sie ist die richtige Ansprechpartnerin für

  • Online-Werbung
  • Klassische Werbung
  • Webdesign, Printdesign
  • Texte
  • Fotografie

Werbung ist wichtig – ganz gleich, wie groß oder wie klein Ihr Unternehmen ist. Bei Anne Wahrendorff finden Sie individuelle Beratung, zugeschnitten auf Ihr Business.

1-A-Service.net
Anne Wahrendorff
Warendorfer Ring 30
33428 Harsewinkel
Fon: 05247 . 30 71
Mob: 0178 . 30 60 613
Mail: anne.waf@1-A-Service.net
Webseite: www.1-a-service.net

Über Tisch und Bänke – Möbel & Konsorten auf der my way

möbelundkonsorten

Der Herforder Familienbetrieb erfreut seit über 35 Jahren seine Kunden mit extravaganten Möbeln aus eigener Produktion. Individuell und immer einen Tick anders. Lassen Sie sich inspirieren. Möbel & Konsorten sind auf der my way Messe am Stand 212 zu finden.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

Möbel & Konsorten
Bünder Str. 88
32051 Herford
Tel. 05221 911890
info@moebelundkonsorten.de
Webseite: www.moebelundkonsorten.de

Von KA bis Mustang – Ford Hagemeier auf der my way

Ford

Schon über 80 Jahre alt, und immer am Puls der Zeit.Ford Hagemeier setzt mit seinen Stores in Halle und Versmold Zeichen für den modernen Automobilverkauf. Wir sind gespannt auf die Modelle, die auf der my way ausgestellt werden. Vielleicht ist ja sogar eines der neuen Performance-Cars dabei. Folgen Sie dem Motorengeräusch zum Stand 114.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

Schönheit und Wohlbefinden – keine Frage des Alters

Das Juvenilis-Institut zu Gast auf der my way 

juvenilis

So jung auszusehen wie man sich fühlt, ist das möglich? Das Detmolder Juvenilis-Institut hilft der Schönheit auf die Sprünge mit den modernsten Therapien für jugendliche Haut, eine straffe Figur und vollen Haarwuchs. Ein moderner Jungbrunnen. Mehr Informationen  gibt es am Stand 42.

Die my way  Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

Juvenilis Institut
für Gesundheit, Vitalität und Schönheit

unter ärztlicher Leitung
von Dr. med. Irene Jung
Leopoldstraße 10
32756 Detmold
Telefon: 05231 / 7 09 40 44
Telefax: 05231 / 3 41 60
Webseite: www.juvenilis.de

Wasserspiele aus Melle – Alois Wilken auf der my way

wilken

Wasserspiele, Natursteine, Terrassen- und Gartenideen. Lassen Sie sich inspirieren. Ob romantischer Bauerngarten oder edler Formalgarten. Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Folgen Sie dem Wasserplätschern zum Stand Nr. 250.

Die my way findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September statt. Wie immer im Gerry Weber Event Center.

ALOIS WILKEN GmbH
St.-Annener-Straße 32
49328 Melle
info@wilken-melle.de
Telefon: +49 5226 9831-0
Webseite: www.wilken-melle.de

Ehret die Frauen, sie flechten und weben …

… himmlische Rosen ins irdische Leben.  Ein schönes Kompliment, das Friedrich Schiller einst den Frauen machte. Recht hatte er. Denn es ist erwiesen, dass Frauen untereinander um einiges kommunikativer sind als Männer. Letztere hingegen waren schon immer gut darin, Kontakte für sich zu gebrauchen und Netzwerke aufzubauen. Frauen haben oft ethische Bedenken, Freundschaften auch geschäftlich zu nutzen. Dabei unterstützt der Gedanke des Netzwerks doch gerade die urweiblichen Stärken der Kommunikation.

Kompetenzteam des Flechtwerks: Monika Schick, Susanne Fischer, Anne Wahrendorff (v. l.)
Kompetenzteam des Flechtwerks: Monika Schick, Susanne Fischer, Anne Wahrendorff (v. l.)

Aus diesem Gedanken heraus gründete im Jahre 2004 Susanne Mittag, damals Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheda-Wiedenbrück, das „Flechtwerk„.  Sie brachte Frauen in Führungspositionen und selbständige Unternehmerinnen zusammen zwecks Austausch und gegenseitiger Unterstützung.

Und heute, 12 Jahre später, sind es Existenzgründerinnen, Freischaffende, Inhaberinnen von Betrieben und Selbständige aus dem Kreis Gütersloh, die hier alles andere als alte Zöpfe flechten.

Mittlerweile wird das Flechtwerk von der jetzigen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Rheda-Wiedenbrück, Susanne Fischer, geleitet. Mit ihrem „Kompetenzteam“ Anne Wahrendorff und Monika Schick ist es ihr gelungen, ein Netzwerk zu gestalten, das tragfähig ist, und wo ein lebendiger Austausch stattfindet.

Zeitungsfoto von der Gründung des Flechtwerks 2004
Zeitungsfoto von der Gründung des Flechtwerks 2004

Beziehungen privater und geschäftlicher Art werden geknüpft, Informationen gesammelt und Erfahrungen ausgetauscht. In diesem geschützten Raum darf auch über Sorgen und Nöte geredet werden, die bei fest angestellten Freunden vielleicht auf wenig Verständnis stoßen würden.

Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Das miteinander Lachen ist wichtig und die Grundlage für Freundschaft und Vertrauen zueinander.

Die Flechtwerkerinnen treffen sich rund achtmal im Jahr zu abwechslungsreichen Events. Selbstpräsentationen der Mitglieder stehen auf dem Plan, Besichtigungen und häufig auch Vorträge externer Referentinnen zu Business-Themen. Besonders beliebt ist das „Ladys Dinner“ am Jahresende. Bei all diesen Veranstaltungen darf aktiv „genetzwerkt“ werden.

Netzwerken kann eine fröhliche Sache sein
Netzwerken kann eine fröhliche Sache sein

Das Netzwerken funktioniert übrigens auch vom heimischen Rechner oder vom Smartphone aus. Auf der Webseite des Flechtwerks finden Sie sämtliche Informationen, geplante Veranstaltungen, einen Marktplatz und ein Forum zum gegenseitigen Austausch.

We want you!

Neue Flechtwerkerinnen sind herzlich willkommen. Vernetzen Sie sich mit Gleichgesinnten, profitieren Sie von den Erfahrungen anderer und lernen Sie ganz tolle Frauen kennen.

 

image

Ansprechpartnerin: Susanne Fischer
Straße: Rathausplatz 13
PLZ: 33378
Ort: Rheda-Wiedenbrück
Tel. Nr.: 05242 – 96 32 66
E-Mail: kontakt@flechtwerk-gt.de
Web: http://www.flechtwerk-gt.de

Fotos: Anne Wahrendorff