Bielefeld größer als gedacht

Bielefeld hat nach der neuen Volkszählung mehr Eimwohneri
Bielefeld hat nach der neuen Volkszählung mehr Eimwohneri

Die größte Stadt von OWL ist noch größer: In Bielefeld lebten zum Stichtag insgesamt 326.870 Einwohnerinnen und Einwohnern mit Hauptwohnsitz (Regierungsbezirk Detmold: 2.029.124; NRW: 17.538.251; Deutschland 80.219.695). Entgegen dem allgemeinen Trend der Korrektur der Einwohnerzahlen nach unten ist die Entwicklung für Bielefeld positiv (Einwohnerzahlen bisher unterschätzt).

Wie weichen die Ergebnisse von den bisherigen Bevölkerungszahlen ab? Die amtliche Bevölkerungszahl* nach IT.NRW lag für Bielefeld zum 30. April neun Tage vor der Befragung bei 323.146 Einwohnerinnen und Einwohnern. Das Melderegister der Stadt Bielefeld wies zum gleichen Zeitpunkt 325.566 Einwohnerinnen und Einwohner aus. Die Erhebung hat also ergeben, dass mehr Menschen als erwartet in Bielefeld leben. Zukünftig werden über 3.700 Einwohnerinnen und Einwohner bei der neuen Fortschreibung der amtlichen Einwohnerzahl hinzugefügt (Differenz: + 3724 Einwohnerinnen bzw. über ein Prozent mehr).

Warum passiert das ausgerechnet Ihnen?

Sie fühlen sich nicht recht wohl und wissen nicht, warum?
Eine Krankheit kehrt immer wieder bzw. verschwindet nicht?
Es herrscht Unfrieden in der Familie, im Freundeskreis, in der Nachbarschaft?
Das eine Problem ist noch nicht erledigt, da steht das nächste schon vor der Tür?
Der Geist kommt nicht zur Ruhe?
In Ihrer Partnerschaft fehlen nicht nur die Worte?
Sie haben das Gefühl, dass Sie die Katastrophen anziehen?
Und das geht schon eine ganze Weile so?
Sie möchten Hilfe, wissen aber im Grunde gar nicht, wofür genau?

Rettungsring Hedwig Bonensteffen Living in OWL

Hedwig Bonensteffen geht mit Ihnen andere Wege. GANZ andere. Lassen Sie sich einen Termin geben.

Hedwig Bonensteffen
Gesundheitspraktikerin
Bachblütentherapeutin
Reikimeisterin
In den Lüchten 35
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Telefon: 0171-1937172
E-Mail: hedwig.bonensteffen@gmx.de
Webseiten: http://hedwigbonensteffen.wordpress.com und http://www.impressionen-shop.de
Beratungsstunden: Mittwochs von 9 bis 13 Uhr, Freitags von 13 bis 18 Uhr nach telefonischer Anmeldung

Foto:© frenta – Fotolia.com

Rot blüht der Mohn

SAM_0048 MohnblumeDer Mohn

Wie dort, gewiegt von Westen,
Des Mohnes Blüte glänzt!
Die Blume, die am besten
Des Traumgotts Schläfe kränzt;
Bald purpurhell, als spiele
Der Abendröte Schein,
Bald weiß und bleich, als fiele
Des Mondes Schimmer ein.

Zur Warnung hört ich sagen,
Daß, der im Mohne schlief,
Hinunter ward getragen
In Träume schwer und tief;
Dem Wachen selbst geblieben
Sei irren Wahnes Spur,
Die Nahen und die Lieben
Halt‘ er für Schemen nur.

In meiner Tage Morgen,
Da lag auch ich einmal,
Von Blumen ganz verborgen,
In einem schönen Tal.
Sie dufteten so milde!
Da ward, ich fühlt es kaum,
Das Leben mir zum Bilde,
Das Wirkliche zum Traum.

Seitdem ist mir beständig,
Als wär es nur so recht,
Mein Bild der Welt lebendig,
Mein Traum nur wahr und echt;
Die Schatten, die ich sehe,
Sie sind wie Sterne klar.
O Mohn der Dichtung! wehe
Ums Haupt mir immerdar!

Ludwig Uhland (1787-1847)

111 OLW-Orte. Noch nicht sexy genug?

111 Orte in OWL die man gesehen haben muß
111 Orte in OWL die man gesehen haben muß

„Ostwestfalen-Lippe. Sperriger Name, sprödes Image. Der Name ruft bei den meisten Menschen außerhalb der Region bestenfalls ein Schulterzucken hervor. Manchmal auch nur ein müdes Lächeln. Doch das liegt einzig und allein daran, dass sie nicht wissen, welche Schätze die Region am Teutoburger Wald birgt. Weil ihnen Namen wie Bielefeld, Paderborn und Gütersloh nicht sexy genug erscheinen“, sagt Autorin Alexandra Schlennstedt, Marketingfrau und Mitautorin des Buches „111 Orte in Ostwestfalen-Lippe“ im Vorwort des Buches aus dem emons: – Verlag.

Dann machen wir doch OWL „sexy“.

Mühle Deppendorf

Wo der Schwarzbach rauscht: Deppendorfer Mühle
Wo der Schwarzbach rauscht: Deppendorfer Mühle

…es gibt Träume, die lassen uns einfach nicht mehr los ! Hans-Georg Baumeister aus Isselhorst bei Gütersloh in Westfalen hat so einen Traum. Seine Geschichte beginnt im Jahr 1766.

So beginnt die Webseite der idyllischen Mühle im Bielefelder Ortsteil Deppendorf. Aber lesen Sie selbst.

 

Hier macht Wallenstein bald Rast: Delbrück

Der schiefe Kirchturm der katholischen Pfarrklirche St. Johannes Baptist  in DelbrückPfarrkirche St. Johannes Baptist.
Der schiefe Kirchturm der katholischen Pfarrklirche St. Johannes Baptist in Delbrück

Es ist Wahrzeichen und Mittelpunkt der knapp 30.000 Seelen zählenden Stadt Delbrück. In den Kneipen rund um den Kirchplatz sammeln sich die katholischen Seelen,um den heutigen Fronleichnamstag ausklingen zu lassen.  Am 22. Juni gastiert hier „Wege durch das Land“ ab 17 Uhr mit Friedrich Schillers „Wallenstein“.