50. Haller Bachtage beginnen am Freitag

Die 50. Haller Bachtage beginen
Die 50. Haller Bachtage beginnen: Johann Sebastian Bach

Die 50. Haller Bach-Tage beginnen am morgigen Freitag. Die organisatorischen Vorbereitungen sind abgeschlossen. Die Proben sind gelaufen. Die Jubiläumsausgabe des renommierten Klassikfestivals steht bevor. Im Eröffnungskonzert der 50. Haller Bach-Tage wird das Magnificat am Freitag, 1. Februar, in der St. Johanniskirche Halle ab 20 Uhr aufgeführt. Passend zum runden Geburtstag ist eine umfangreiche Festschrift erschienen, die es im Bürgerbüro der Stadt, in den Buchhandlungen sowie bei den Veranstaltungen der Konzertreihe für 10 € gibt. Mehr Informationen hier

01.- 03. Februar 2013, Nichts wie hin in OWL!

01022013-living-in-owl
Dieser Service wird unterstützt von pinkmaria Jeans & Jackett

Es ist wieder was los in OWL. Einige Events hat „Living in OWL“ ausgewählt. Diesmal: Bielefeld, Herford, Vlotho, Minden, Rödinghausen, Halle/Westf., Detmold

Wo angeblich schon mal ICE durchfahren: Bielefeld

Es hält sich. das Gerücht. Zum 20. Jahrestag setzt die FAZ eins drauf
Es hält sich. das Gerücht. Zum 20. Jahrestag setzt die FAZ eins drauf

Es ist das wohl hartnäckigste Gerücht Deutschlands. Und bekommt immer wieder neues Futter. Jetzt ist die ehrwürdige FAZ an der Reihe. Dabei würde ein Blick auf die Sparrenburg hoch oben über dem Einschnitt des Teutoburger Waldes genügen.

Hoch über der Stadt - die Sparrenburg
Hoch über der Stadt – die Sparrenburg

Energieaktionstage Gütersloh

Energieeinspartage in Gütersloh
Energieeispartage in Gütersloh

Die Energieeinspartage in Gütersloh finden seit jeher viel Zuspruch.  Ob privater Hauseigentümer und Mieter, Wohnbaugesellschaften, Büro- und Geschäftsgebäude sowie Handwerksbetrieb: Sie alle geben Tips zur Energieeinsparung. So ist auch die Tischlerei Mesken mit Annette Mesken vertreten.

Eindrucksvoll demnstriert die Tischeler Mesken, wo die Energieeinsparung beginnt
Eindrucksvoll demonstriert die Tischlerei Mesken, wo die Energieeinsparung beginnt

Bielefelder. Fotograf. Botschafter für „professionelle Dämmung“

polarworld218

Bielefelder, Natur- und Tierfotograf
Thorsten Milse, Natur- und Tierfotograf

Thorsten Milse, der international bekannte Natur- und Tierfotograf wurde am 11.08.1965 in Bielefeld geboren. In den letzten 20 Jahren bereiste er viele Regionen dieser Erde, daher liegen Ihm Natur und Umweltschutz besonders am Herzen! Als Botschafter für H2 Therm unterstützt er das professionelle Dämmen von Gebäuden.

http://www.wildlifephotography.de

Einblastechnik mit Zellulosewolle von H2 Therm

Heitmann Dämmtechnik aus Detmold beim Einblasen des H" Wood Zellulose Dämmstoffes
Heitmann Dämmtechnik aus Detmold beim Einblasen des H 2  Therm Zellulose Dämmstoffes

Sie haben ein älteres Haus, mit dem Sie recht zufrieden sind? Wenn da nicht ein wenig Dämmmung der Außenwände und der Decke gut tun würde. Irgendwie hat man damit so wenig Erfahrung. Wenn es da nicht den Roger Heitmann von der Dämmtechnik aus Detmold-Hiddessen gäbe. Er zeigt auf der Bauen-Wohnen-Renovieren-Energieeinspartechik (A2 – Forum, Rheda-Wiedenbrück vom 01. – 03. Februar . Stand 1.o44) wie das schnell, sauber und zuverlässig geht. Sein Material, das ein wunderbar gedämmtes Haus beschert: Zellulose-Wolle, ebenfalls als Platte erhältlich. Von H2 Therm Norbert Hesselkamp.

Ebenfalls auf dem Messestand von Roger Heitmann finden Sie Bernd Brinkmann von H2 Therm. Zuständig unter anderem für das Gebiet Ostwestfalen-Lippe OWL.  Nobert Hesselkamp von H2 Therm vertreibt diese aus FSC-zertifizierten schwedischen Wäldern (nachhaltige Fortwirtschaft) stammende Zellulose-Wolle exclusiv für Deutschland. Er weiss alles über dieses wunderbare Produkt. Es ist hautfreundlich, ökologisch und wird aus einem nachwachsenden Rohstoff gewonnen. Regelmässige interne und externe Kontrollen im Herstellerwerk garantieren die Qualität. Was besonders interessant ist: Die zerfaserten Nadelholzreste wurden einer chlorfreien Weiterverabeitung unterzogen und sind eine Vorstufe der Herstellung von Babywindeln. Bernd Brinkmann ist auch unter der Mail brinkmann@h2-therm.de erreichbar.

Erster Marta-Preis an Rosa Barba

Rosa Barba     Foto: Marta Herford
Rosa Barba                                            Foto: Marta Herford

Der „Marta-Preis der Wemhöner-Stiftung“ wird ab jetzt alle 2 Jahre vergeben und ist mit 25.000 Euro ausgestattet. Die international anerkannte – in Italien geborene  – Film- und Installationskünstlerin (Studium in Erlangen, Köln und Amsterdam. Ausstellungen in Manchester, Zürich, Paris und Roveroto sieht in ihren Werken „eine Art Zauber, der die  Zeit anhält….“. Wir dürfen gespannt sein, was uns Rosa Barba im Marta in Herford zeigen wird.